Kitchen Impossible: Gewinner Tohru Nakamura schlägt Tim Mälzer knapp

Kitchen Impossible

Am gestrigen Abend haben sich bei “Kitchen Impossible” auf Vox Gastgeber Tim Mälzer und Tohru Nakamura duelliert. Eine interessante Auseinandersetzung, die beide Spitzenköchte an ihre Grenzen gebracht hat. Am Ende konnte sich Tohru Nakamura knapp durchsetzen.

Tohru Nakamura war ein vollkommen neues Gesicht bei “Kitchen Impossible”, aber der charakteristische Koch sammelte im Verlauf der Sendung jede Menge Pluspunkte. Nachdem er Tim Mälzer im niederländischen Cadzand schon mit “Aal in grüner Soße” (5,6 Punkte) an seine Grenzen gebracht hatte, musste er selbst beim “Saumagen mit Kartoffelpüree und Sauerkraut” bestehen. Dies war allerdings mit sehr viel handwerklichem Geschickt verbunden und vor allem Erfahrung, die er logischerweise noch gar nicht haben konnte bei diesem Gericht. So wurden es folglich nur 3,7 Punkte, aber sein Ehrgeiz ließ ihm keine Ruhe und er kochte im Nachhinein erneut einen Saumagen, der deutlich besser gelungen war.

Kitchen Impossible: Gewinner Tohru Nakamura schlägt Tim Mälzer knapp

Dann gab es jedoch eine Challenge, die ihm Tim Mälzer sehr übel nahm. Der Gastgeber war drauf und dran gar nicht kochen, denn die japanische Küche ist und bleibt eine ganz besondere Herausforderung. Mit viel Engagement erkochte sich Tim eine 3,9 und den Respekt der Köche vor Ort. So musste die letzte Aufgabe entscheiden. Es war die kleinste Tortilla-Küche Madrids, aber davon ließ sich Tohru Nakamura nicht aus dem Konzept bringen. Seine 6,2 Punkte brachten ihm letztendlich den Gesamtsieg bei dieser Ausgabe von “Kitchen Impossible”.

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply