Aktuelle Wahlumfrage 2018: SPD mit Zuwachs bei schwächelnder AfD

Wahlumfrage

Laut einer aktuellen Wahlumfrage von Forsa kann die SPD in dieser Woche leichte Zuwächse verzeichnen, während die Union aus CDU und CSU leicht verliert. Ebenso muss sich die Alternative für Deutschland mit deutlich weniger Zuspruch zufrieden geben, als in den Wochen zuvor.

Die politische Situation in Deutschland ist gerade nach den Vorkommnissen in Chemnitz nicht gerade einfach. Einerseits versuchen die Regierungsparteien den “Alltag” mit sozialpolitischen Themen einziehen zu lassen, ohne jedoch den Fokus zu verlieren. Im Bundestag versucht man der AfD die Grenzen aufzuzeigen, wie Martin Schulz in der vergangenen Woche eindrucksvoll bewies und damit überparteilich Rückendeckung erhielt. Dennoch zeigt es, wie fließend die Grenzen mittlerweile geworden sind.

Aktuelle Wahlumfrage 2018: SPD mit Zuwachs bei schwächelnder AfD

Die Rede von Martin Schulz könnte die SPD ein wenig beflügelt haben, denn laut einer aktuellen Umfrage des Wahlforschungsinstitutes Forsa konnte die SPD um zwei Prozent auf 18 Prozent zulegen. Der Koaltionspartner hingegen muss sich mit einem Prozent weniger zufrieden geben. Das Bündnis aus CDU und CSU kommt derzeit auf 30 Prozent der Stimmen. Die Linke verharrt bei ihren aktuell zehn Prozent. Die Grünen haben ein Plus von einem Prozent zu verzeichnen und werden bei 16 Prozent geführt. Die FDP hingegen verliert einen Punkt und erhält derzeit acht Prozent. Die Alternative für Deutschland kann 13 Prozent auf sich vereinen und liegt damit drei Porzent unter dem Wert vor zwei Wochen.

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply