Wer wird Millionär 2021: Janos Pigerl aus Köln verspielt 750.000 Euro

Wer wird Millionär

Am gestrigen Abend stand das Zockerspecial bei “Wer wird Millionär” bei RTL auf dem Programm und mit Janos Pigerl saß ein interessanter Kandidat bei Günther Jauch auf dem Stuhl. Der Psychologiestudent kam fast ohne Joker aus und hatte schon den ersten Gewinn in greifbarer Nähe, letztendlich sollte er aber 750.000 Euro verspielen und musste sich mit 1.000 Euro begnügen.

Manchmal ist es bewunderswert, mit welchem Wissen manche Kandidaten bei “Wer wird Millionär” aufwarten können. Bei Janos Pigerl zeigte sich selbst Günther Jauch beeindruckt, der nun wirklich alles in dieser Sendung schon erlebt hatte. Der junge Psychologiestudent spazierte regelrecht durch den Fragenjunge und beim Gastgeber entstand der Eindruck, dass ein Kandidat mit der Sendung unterfordert gewesen war.

Wer wird Millionär 2021: Janos Pigerl aus Köln verspielt 750.000 Euro

Allerdings kommt stets Hochmut vor dem Fall. Mit bereits 250.000 Euro in der Tasche, war er nur noch drei Fragen vom Millionengewinn entfernt. Die nächste Frage sollte ihm aber zum Verhängnis werden, denn auf der Suche nach der Sportart mit den häufigsten Goldmedaillen für deutsche Athleten bei Olympischen Spielen musste sich Pigerl zwischen Ruder und Leichtathletik entscheiden. Seine Wahl fiel auf Ruder und er wollte sich trotz Nachfragen nicht absichern. Da Leichtathletik die richtige Antwort war, fiel der Kandidat auf 1.000 Euro und ärgerte sich zurecht.

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply