Viking Sky: Kreuzfahrtschiff vor Norwegen in Seenot – 371 an Land gebracht

Unwetter Norwegen

Aufgrund eines Motorschiffes ist das Kreuzfahrtschiff “Viking Sky” vor der norwegischen Küste in Seenot geraten. Mittlerweile wurden 371 der 1373 Menschen von der “Viking Sky” an Land gebracht, wobei 17 von ihnen zur Behandlung in ein Krankenhaus mussten. Der Schaden an den Motoren soll behoben worden sein, so dass das Schiff aus eigener Kraft den nächsten Hafen erreichen kann.

Die Handybilder von Passagieren an Bord und Filmaufnahmen von der leichten Schräglage der “Viking Sky” lässt auf den ersten Blick Schlimmes erahnen. Aufgrund eines Motorschadens konnte das Kreuzfahrtschiff vor der norwegischen Küste in einem Sturm nicht mehr selbst manövrieren und trieb gefährlich auf die Küste zu. Deshalb hatten sich die Rettungskräfte zum Start einer Evakuierung aus der Luft entschlossen.

Viking Sky: Kreuzfahrtschiff vor Norwegen in Seenot – 371 an Land gebracht

Bis zum heutigen Morgen sind 371 der 1373 Menschen von der “Viking Sky” an Land gebracht worden. 17 von ihnen mussten zu einer ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus transportiert werden. Inzwischen konnte eine Reparatur an den Motoren realisiert werden, so dass die “Viking Sky” aus eigener Kraft den nächsten Hafen in Norwegen anlaufen kann. Begleitet wird das Kreuzfahrtschiff von zwei Schleppern, um auf eventuelle Ausfälle reagieren zu können. Laut Angaben der Polizei stammen die meisten Gäste an Bord aus Großbritannien und den USA.

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply