Daniel Küblböck stimmt: Für Sarah Engels!

7. Mai 2011 - 21:41 - 1 Kommentar

Marco Schreyl

Sarah Engels wird im Finale von DSDS knapp an Pietro Lombardi vobeiziehen. Das meint Ex-DSDS Kandidat Daniel Küblböck. Muss der das wirklich wissen? Naja zumindest war auch er mal ein Kandidat, allerdings nie ein heiß gehandelter, denn bei ihm schien die Prognose von Dieter Bohlen stets klar: Du wirst kein Superstar!

Stimmt, der Daniel heulte viel, hüpfte noch mehr und verpasste trotzdem das Halbfinale. Jetzt will er aber dennoch wissen, wer gewinnt und das ist Sarah! Die hat einfach eine bessere Stimme, findet Daniel. Da siegt dann schon die Vernunft vor den vielen weiblichen Fans von Pietro. Allerdings sieht er die Zukunftschancen beider Finalisten als gleich Null.

Viele Fragen sich ja immer, was eigentlich der Daniel so Karrieretechnisch gemacht hat, außer Unfälle mit Gurkenlastern zu bauen. Der Daniel hat sein Image komplett verändert und ist richtig geschäftstüchtig geworden. Er investierte sein Geld unter anderem in Ökostrom und machte weiter Musik. Allerdings keine Gute-Laune-Musik, sondern ernst zu nehmenden Jazz. Aktuell gibt es die DVD “Schrebergarten” via Internet zu bestellen zu einem Preis von 39,95 Euro.

Ob sich der Daniel jetzt speziell mal zu Wort meldet, um ein bisschen Werbung zu machen für seine eigene Musik, dass vermuten wir hier stark. Wie findet ihr seinen Imagewechsel?

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Daniel Küblböck stimmt: Für Sarah Engels!

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Bettina Fischer am 8. Mai 2011 - 19:53 Uhr

Hallo marco,
du schreibst, Daniel K. macht jetzt ernstzunehmenden Jazz. Lass dass mal nicht die wirklich ernstzunehmenden Jazz-Künstler lesen, die drehen dir den Hals herum. Hast du das Werk “Schrebergarten” selbst mal angehört? Falls ja, dann müßte dir aufgefallen sein, das das alles andere, als Jazz ist – einfach nur geqirter Mist. Ich bin immer wieder entsetzt, das Schreiber in Internetformaten ungeprüft alles das wiederholen, was die jeweiligen Pressesprecher vorgeben. Das ist kein guter Journalismus.

Hinterlasse eine Meinung zu: Daniel Küblböck stimmt: Für Sarah Engels!

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!