WhatsApp: Gratis-Anwendung wird im zweiten Jahr für Android kostenpflichtig

21. November 2012 - 10:43 - keine Kommentare

Die Smartphone-Anwendung „WhatsApp“ wird von vielen Millionen Usern zum Versenden von SMS ohne die bei Mobilfunkanbietern anfallenden Kosten genutzt. Besitzer von Android-Handys konnten die App bislang auf unbestimmte Zeit vollständig kostenlos verwenden, nun müssen sie für eine Abo-Verlängerung zahlen.

Mit „WhatsApp“ kann man von seinem Smartphone aus SMS verschicken, Bilder und Multimedia-Inhalte mit seinen Freunden teilen und sich dabei nicht um die Kosten sorgen, die bei regulären Handy-Verträgen für solche Dienste anfallen. Denn die App benötigt lediglich eine Internet-Verbindung und mindestens zwei Kommunikationspartner, die sie installiert haben. Damit ist des SMSen zwar nicht direkt kostenlos – eine Internet-Flatrate muss ja durchaus bezahlt werden –, dafür aber ausnehmend kostengünstig, da es keine Begrenzung der abgesendeten Kurzmitteilungen gibt. Android-User hatten bis vor kurzem zudem den Vorteil, länger als im Play.Google Store angegebene Probejahr nicht für die App zahlen zu müssen.

SMS-Anwendung WhatsApp: Installation auf Android Smartphones kostenlos

Besitzer des Apple iPhone kannten die Situation seit jeher: 89 Cent wurden schon immer im AppStore für die Installation von „WhatsApp“ fällig, im Anschluss war die Anwendung für ein Jahr nutzbar. Danach wurden eine erneute Zahlung notwendig, um auch weiterhin auf die Vorteile aus SMS, Chats und Video- und Musik-Sendungen zugreifen zu können.

Bei Android und Windows Phone Nutzern sah dies etwas anders aus: „WhatsApp“ kann noch immer kostenlos heruntergeladen werden und bleibt es auch im ersten Jahr. Mit 100.000.000 bis 500.000.000 Installationen und fast 2 Millionen, zum überwiegenden Teil positiven Bewertungen gehört die Anwendung zu den beliebtesten Apps überhaupt.

Die kostenlose Zeit bei „WhatsApp“ wurde mehrfach als deutlich länger als ein Jahr bemerkt, seit November zeigten sich mehrere Nutzer nun allerdings erstaunt über Mitteilungen der App, dass das Probejahr vorbei sei und nun 99 US-Cent fällig würden, um den Dienst ein weiteres Jahr nutzen zu können. Die Information, das 0,99 US-Dollar für das Folgejahr berechnet würden, steht klar erkennbar in den FAQs der App.

App für Textmitteilungen: Im Folgejahr werden einmalige Kosten fällig

Mit einem ausgesprochen geringen Preis für eine unbegrenzte Zahl von Textmitteilungen, die mit dem Smartphone verschickt werden können, bleibt „WhatsApp“ weiterhin hoch in der User-Gunst: Die Reaktionen auf die Aufhebung des Gratis-Angebots auch über die regulär angekündigte Zeit hinaus, haben bisher zum größten Teil Zustimmung und Verständnis bekundet.

Mit zunehmender Beliebtheit macht „WhatsApp“ immer häufiger von sich reden. Das letzte Mal wurden von vielen Seiten die Sicherheitslücken der SMS-App bemängelt.

Bild:WhatsApp von raramaurina, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: WhatsApp: Gratis-Anwendung wird im zweiten Jahr für Android kostenpflichtig

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!