Neue Marketingstrategie: Paris Hilton Streitsüchtig

7. Mai 2011 - 09:47 - keine Kommentare

Paris Hilton

Von wem auch immer der kluge Spruch stammt: “Wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen” oft scheint es einem so, als sei der allein für Paris Hilton gedacht. Die macht sich ja gerne mal mit ihrer extrovertierten Art unbeliebt. Gerade erst wollte sie wohltätig sein und verteilte fleißig Essen an Obdachlose, schon konnte die hübsche Paris ihre Klappe nicht halten und verteilte böse Seitenhiebe.

Als eine Frau ihr schönen Ohrringe bewundert, lässt sich Paris Hilton nicht lumpen und schenkt ihr die. Doch dann kommt es Dicke. Da verwechselt die Frau die Paris doch glatt mit der Lindsay Lohan! Paris lächelt und erklärt “Wenn ich Lindsay wäre, würde ich die Ohrringe stehlen und nicht verschenken.” Böse Paris und das findet auch Lindsay und beschwert sich. Schließlich hat nicht nur Lohan gerade mal wieder ein Gerichtsverfahren laufen und Angst, hinter Gittern zu kommen. Auch Paris war nicht immer das liebe kleine Mädchen und hat da so ihre Erfahrungen mit der Justiz.

Bei all dem Geschwafel zwischen den beiden wird man allerdings als Beobachter das Gefühl nicht los, hierbei handelt es sich schlicht und einfach um eine neue Marketingstrategie. Die Hilton hat nämlich neue Uhren am Start und da man von ihr sonst gerade wenig hört, muss es ja mal wieder etwas zu berichten geben. Ob dabei unbedingt die ehemalige Freundin herhalten muss, bleibt fraglich. Doch Paris ist ganz Geschäftsfrau und wenn die teuerste Uhr eben mal 300 Dollar kostet, dann muss man schauen, wie man im Gerede bleibt oder eben selbst redet.

Oder kauft ihr der Paris diesen Zickenkrieg ab?

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Neue Marketingstrategie: Paris Hilton Streitsüchtig

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!