Auguste Rodin: Google Doodle für den “Denker”

12. November 2012 - 07:04 - keine Kommentare

Dem französischen Bildhauer und Zeichner François-Auguste-René Rodin wurde anlässlich seines 172. Geburtstages heute eine Google Doodle gewidmet. Als Vorlage diente dabei eine seine berühmtesten Skupturen – der “Denker”. Das Werk war in den Jahren zwischen 1880 und 1882 entstanden.

Für François-Auguste-René Rodin stand schon früh fest, dass er später einmal Bildhauer werden möchte, allerdings erkannte die berühmte École nationale supérieure des beaux-arts de Paris sein Talent nicht und er wurde drei Mal in Folge von der Schule abgelehnt. Also setzte Rodin seine künstlerische Karriere auf eine andere Art und Weise fort und wurde Schüler von Albert-Ernest Carrier-Belleus. In den folgenden Jahren war Rodin viel in Europa unterwegs, unter anderem auch um das Geheimnis Michelangelos zu entschlüsseln.

In der Nachbetrachtung seines Schaffens wird Auguste Rodin auch als Wegbereiter der Moderne bezeichnet, der auf seinem Gebiet vollkommen neue Maßstäbe setzte. Um diese Wirken auch noch in der heutigen Zeit in Erinnerung zu bringen, hat Google mit seinem Doodle anlässlich seines 172. Geburtstages einen künstlerischen Hinweis geschaffen. Gezeigt wird dabei der “Denker” (1880-82), eines der bekanntesten Werke von Rodin.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Auguste Rodin: Google Doodle für den “Denker”

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!