FBI stoppt Anschlag: Federal Reserve Bank Ziel eines Terroristen

18. Oktober 2012 - 10:55 - keine Kommentare

Der US-Ermittlungsbehörde FBI ist ein Schlag gegen einen terroristischen Angriff gelungen: Ein 21-jähriger Mann aus Bangladesch wurde bei dem Versuch, einen Anschlag auf die Federal Reserve Bank in New York zu verüben, von den Bundespolizisten aufgehalten.

Mit 1.000 Pfund Sprengstoff hat ein Mann aus Bangladesch versucht, eine der wichtigsten Regionalbanken Amerikas zu sprengen, der Federal Reserve Bank of New York (FED). Am Morgen des 17.10.2012 hatte er einen mit Sprengstoff gefüllten Kleinlastwagen vor dem Haupteingang der FED geparkt, um ihn dort detonieren zu lassen. Der terroristische Angriff konnte bereits im Vorfeld aufgedeckt werden, Ermittler des FBI hatten die Pläne des Einundzwanzigjährigen soweit behindern können, dass keine Gefahr für Bank und Bürger bestand.

Terroranschlag auf New Yorker Bank vereitelt

Nachdem der Bangladescher, der von CNN als „Quazi Mohammad Rezwanul Ahsan Nafis“ identifiziert wurde, den Lastwagen vor der FED stehen ließ, zeichnete er in einem nahegelegenen Hotelzimmer eine Botschaft auf Video auf, in der er seine geplante Tat gestand und ebenso seine Zuneigung zum Terrornetzwerk Al-Qaida. Anschließend sei er vom FBI festgenommen worden, als sein Versuch, den Zünder mit seinem Handy zu betätigen, scheiterte. Noch am Mittwoch wurde er zu einer ersten Anhörung vor einen Bundesrichter gebracht.

Der Attentäter sei im Januar 2012 aus Bangladesch in die USA eingereist, um angeblich in Missouri zu studieren, tatsächlich aber ausschließlich, um einen Anschlag auf amerikanischem Boden zu verüben. Zeitweilig seien sowohl die New Yorker Börse als auch der amtierende US Präsident Barack Obama in Nafis Visier gewesen, bis er sich auf die FED als Ziel einigte, wie CNN erfahren haben will. Seitdem habe er Mithelfer für seinen Terrorplan gesucht, verdeckte Ermittler des FBI hätten den Kontakt aufgenommen und dafür gesorgt, dass der Sprengstoff nicht gefährlich gewesen sei. Auch sei ein FBI-Mann mit im Laster des Terroristen mitgefahren.

FBI nimmt 21-jährigen Bangladescher fest

Die Vereitlung des Anschlags auf die FED sei das Ergebnis langer Vorbereitung durch das FBI und Detectives der NYPD, wie es in einer Mitteilung heißt. Ziel des 21-jährigen Mannes sei es gewesen, Amerika zu zerstören, indem er dessen Geldreserven angreifen wollte: Die Federal Reserve Bank, die größte von 12 Regionalbanken, führt täglich Wertpapiertransaktionen in Billionenhöhe durch, managt den Kauf und Verkauf von US Dollars und beinhaltet die weltgrößte Goldreserve.

Bild:Federal Reserve Bank von gonsee, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: FBI stoppt Anschlag: Federal Reserve Bank Ziel eines Terroristen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!