WM-Qualifikation 2014 Ergebnisse: Österreich blamiert sich

13. Oktober 2012 - 08:03 - keine Kommentare

Neben Deutschland waren natürlich auch andere Nationen im Rahmen der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 im Einsatz. Die hoch ambitionierten Österreicher kamen in der deutschen Gruppe C über ein 0:0 in Kasachstan nicht hinaus. Auch Schweden kam nur dank Zlatan Ibrahimovic zu einem glücklichen 2:1 über die Faröer Inseln.

Deutschland war gestern das Maß aller Dinge mit dem 6:1 über Irland und hat damit seine Ausnahmestellung in der Gruppe C noch einmal eindrucksvoll unterstrichen. Dahinter hatten sich die Schweden und Österreich positioniert, die eventuell über die Play Offs zur WM 2014 in Brasilien reisen wollen. Die Alpenrepublik hatte es dabei der deutschen Nationalmannschaft beim knappen Sieg in Wien sehr schwer gemacht, aber gestern Abend verspielten die Österreicher eine gute Ausgangsposition mit einem 0:0 in Kasachstan. Auch Schweden hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber das knappe 2:1 über die Faröer Inseln bedeutet immerhin Platz 2 mit der optimalen Punkteausbeute von sechs aus zwei Spielen. Am Dienstag muss man nach Deutschland reisen.

Belgien siegt klar

Die Überraschung des Abends dürfte der klare 3:0 Sieg der Belgier gegen Serbien gewesen sein. Die junge Mannschaft wird von Experten hoch eingeschätzt und seit gestern ist man auch ein potenzieller WM-Fahrer. Zudem mühte sich Kroatien in der Gruppe A zu einem 2:1-Erfolg über Mazedonien. Außerdem kam Wales dank zweier Treffer in den letzten zehn Minuten zu einem Sieg über Rivale Schottland.

Italien, Spanien, Niederlande und England siegen

Die Favoriten in den jeweiligen Gruppen gaben sich gestern Abend keine Blöße. Die Niederlande gewann locker und leicht mit 5:0 gegen Andorra, ebenso wie England gegen San Marino. Eine Demonstration ihres Könnens legten die Spanier in Weißrussland ab, wo der Weltmeister dank dreier Tore von Pedro mit 4:0 gewann. Die meiste Mühe hatte wieder einmal Italien, das zwar 3:1 gegen Armenien gewinnen konnte, aber diesem Erfolg nur der Effizienz zu verdanken hat.

WM-Qualifikation 2014 Ergebnisse

  • Irland – Deutschland 1:6
  • Faröer Inseln – Schweden 1:2
  • Kasachstan – Österreich 0:0
  • Armenien – Italien 1:3
  • Niederlande – Andorra 5:0
  • England – San Marino 5:0
  • Serbien – Belgien 0:3
  • Russland – Portugal 1:0

Bild:Österreich von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

WM-Qualifikation 2014 Ergebnisse: Österreich blamiert sich, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: WM-Qualifikation 2014 Ergebnisse: Österreich blamiert sich

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!