YouTube Original Channels: Neues Fernsehkonzept im Internet

8. Oktober 2012 - 15:42 - keine Kommentare

Das Video-Internetportal YouTube will mit einem neuen Konzept der gewohnten Fernseherfahrung die Zuschauer abspenstig machen: Mit 60 eigenen Channels geht eines der erfolgreichsten Online-Unternehmen neue Wege und will kostengünstige, modernes und professionelles Fernsehen anbieten, das Zuschauer direkt beteiligt.

Was früher MTV war, ist heute YouTube: Der Ort, an dem man hintereinander stundenlang Videos sehen kann. Im Gegensatz zum mittlerweile zum Pay-TV umgewandelten Sender liegt im Internet allerdings nicht das Hauptaugenmerk auf Musikvideos, sondern auf sämtlichen Themenbereichen, die frei gewählt werden können: Unterhaltung nach Wunsch und in eigener Zusammenstellung zu jeder Zeit. Auf diesem Konzept bauen nun die 60 „YouTube Original Channels“ auf, deren Inhalte von professionellen Firmen produziert werden. Zwölf Sender gehen dabei aus Deutschland an den Start.

YouTube startet Original Channels: Internet-Zuschauer können Programm selbst wählen

Bislang wurden die Inhalte von YouTube von den Nutzern selbst online gestellt und in Playlists und Channels zusammengefasst. Durch Werbeeinnahmen konnten sich sowohl das Google-Tochterunternehmen als auch die Videoproduzenten mit vielen Millionen Zugriffen recht gut finanzieren, nun soll der Ausbau der Channels gezielt als Alternative zum klassischen Fernsehen etabliert werden. Wichtigster Punkt ist bei dem „Original Channel“ Konzept die Zuschauerbindung: Anstelle von vorgefertigten Programmabläufen, bei denen man sich lediglich zwischen ein- und ausschalten entscheiden kann, soll das Publikum von YouTube nach eigener Laune wechseln und bevorzugte Spartensender abonnieren. Hierdurch werden sich die Favoriten herausstellen, die dann letztlich die Ausrichtung des Plans bestimmen – derzeit wird bei YouTube noch stark mit den Angeboten experimentiert.

Zwölf Spartensender starten für YouTube aus Deutschland

Die zwölf Sender aus Deutschland bei den „YouTube Original Channels“ teilen sich in die Bereiche „Autos und Fahrzeuge“, „Comedy“, „Unterhaltung“, „Gesundheit“ und „Sport“. Mit dabei sind professionelle Produktionsgesellschaften wie Endemol und die UFA, aber auch kleinere Firmen, die sich auf die Videoproduktion im Internet spezialisiert haben. Ihre Finanzierung wird am Anfang durch YouTube selbst unterstützt, später müssen auch hier Werbeeinnahmen für den Erfolg der Spartensender sorgen. Diese sollen durch ein intelligentes System organisiert werden, das die Vorlieben der Nutzer auswertet. Die YouTube Original Channels starten demnächst weltweit.

Bild:YouTube von edwardyanquen, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: YouTube Original Channels: Neues Fernsehkonzept im Internet

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!