Europa League 2012/13: Mönchengladbach und Stuttgart verlieren

5. Oktober 2012 - 08:31 - keine Kommentare

Auch in der Europa League ist den kriselnden Klubs Borussia Mönchengladbach und VfB Stuttgart kein Erfolgserlebnis vergönnt gewesen. Hannover 96 sowie Bayer 04 Leverkusen hingegen konnten wichtige Siege einfahren und sich damit eine gute Ausgangslage in ihrer Gruppe verschaffen.

Borussia Mönchengladbach steckt in einer handfesten Krise. Nach der erfolgreichen vergangenen Saison hat der Klub vor allem mit der gestiegenen Erwartungshaltung zu kämpfen, die mit zunehmender Dauer zu einer richtigen Bürde wird. Hat man in der letzten Spielzeit durch Geschwindigkeit und Spielwitz überzeugt, so war dies am gestrigen Abend in der Europa League erneut nicht zu sehen. Gegen Fenerbahce Istanbul unterlagen die Fohlen am Ende mit 2:4, weil man die eigenen Chancen nicht nutzte und weil man mit teils haarsträubenden Fehler die Chancen des Gegners ermöglichte, der diese zu nutzen wusste. Angesichts der Investitionen von 30 Millionen Euro müssen sich Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Max Eberl langsam unliebsame Fragen gefallen lassen.

Stuttgarts Widerstand in den letzten 30 Minuten gebrochen

Der VfB Stuttgart musste gestern Abend zu Molde FK reisen und verlor beim norwegischen Meister mit 0:2. Diese Niederlage, die vor allem durch einen Leistungseinbruch in den letzten 30 Minuten ermöglicht wurde, stürzt den VfB tiefer in die Krise, die man nach dem Sieg in Nürnberg schon beendet haben wollte. Trainer Labbadia rotierte dabei kräftig in der Mannschaft, so erhielten mit Rüdiger, Traore und Kurmanovic Chancen sich zu beweisen. Dabei waren die Schwaben lange Zeit spielbestimmend, nutzten aber ihre Torchancen nicht. Molde war das wesentlich effektiver und kam durch Berget sowie Chima zu unerwarteten drei Punkten.

Hannover kompensiert frühe rote Karte

Hannover 96 hat wieder einmal die eigene Heimstärke eindrucksvoll belegt. Gegen UD Levante mit Gekas und Lell war man bereits in der 11. Minute in Rückstand geraten, weil Haggui Rot gesehen und durch ein Foul einen Elfmeter verursacht hatte. Aber der Ausgleich durch einen Handelfmeter von Huszti sowie der siegbringende Treffer von Ya Konan waren dank einer kämpferischen Leistung hochverdient.

Leverkusen siegt bei Rosenborg Trondheim

Auch bei Bayer 04 Leverkusen versuchte man sich in der Rotation und nach anfänglichen Schwierigkeiten war man auch die spielbestimmende Mannschaft mit zahlreichen Chancen. Dennoch war es dem einegwechselsten Stefan Kießling vorbehalten mit seinem 1:0 für die Entscheidung zu sorgen.

Bild:Borussia Mönchengladbach von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa League 2012/13: Mönchengladbach und Stuttgart verlieren

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!