Deutscher Buchpreis 2012: Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse

1. Oktober 2012 - 11:32 - keine Kommentare

Mit dem Deutschen Buchpreis 2012 beginnt auch in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse: Sieben Jury-Mitglieder haben sich bis zum 08. Oktober auf einen der sechs Finalisten geeinigt, der den ersten, mit 25.000 Euro dotierten Hauptpreis entgegennehmen wird.

Zum achten Mal verleiht die Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“ seit 2005 den Deutschen Buchpreis. Sechs aktuelle Bücher stehen zur Auswahl, die Preisträgerin oder der Preisträger wird 25.000 Euro erhalten, die weiteren fünf Finalisten bekommen jeweils 2.500 Euro. Doch auch für die weiteren Teilnehmer ist der Buchpreis eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit in der großen Literaturszene zu bekommen: Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse, wenn der Preis verliehen wird, wurde die Berichterstattung schon für manches Werk zum Auftakt einer Bestsellerkarriere und mit Lesungen und anderen Promotion-Aktionen wird den Autorinnen und Autoren auch während der Messe die nötige Beachtung geschenkt.

Deutscher Buchpreis: Sechs Titel auf der Shortlist

Aus den 162 Titeln, die innerhalb der Jahresfrist von Oktober 2011 bis September 2012 erschienen sind, hat die Buchpreis-Jury 20 Bücher zunächst in die sogenannte Longlist aufgenommen – von ihnen haben sich nun sechs auf der Shortlist platzieren können. Neben ihrem Erscheinungsdatum sind prinzipiell nur zwei weitere Teilnahmekriterien für den Deutschen Buchpreis wesentlich: Es muss sich um einen Roman handeln und es muss eine deutschsprachige Originalausgabe sein.

Der diesjährigen Jury, bestehend aus Silke Grundmann-Schleicher (Buchhandlung SCHLEICHERS), Andreas Isenschmid (NZZ am Sonntag), Oliver Jungen (freier Kritiker), Dirk Knipphals (die tageszeitung), Stephan Lohr (NDR Kultur), Dr. Jutta Person (freie Kritikerin) und Christiane Schmidt (freie Lektorin), kommt die schwere Aufgabe zu, sich nun zwischen „Robinsons blaues Haus“ von Ernst Augustin, „Sand“ von Wolfgang Hermdorf, „Landgericht“ von Ursula Krechel, „Indigo“ von Clemens J. Setz, „Fliehkräfte“ von Stephan Thome und „Nichts Weißes“ von Ulf Erdmann Ziegler entscheiden zu müssen.

Verleihung und Lesungen auf der Frankfurter Buchmesse

Die Verleihung des Buchpreises im Kaisersaal des Frankfurter Römer gilt auch als Auftakt der Frankfurter Buchmesse, die zwei Tage später, am 10. Oktober 2012, ihre Pforten öffnet. Die Preisverleihung selbst, bei der auch die Autorinnen und Autoren erst erfahren, ob sie von der Jury ausgewählt wurden, wird derweil am 08. Oktober 2012 ab 18 Uhr stattfinden – der Gewinner wird um 18.55 Uhr bekanntgegeben. Während der Frankfurter Buchmesse 2012 werden auch verschiedene Termine für Preisträger-Lesungen bereit gestellt.

Bild:Deutscher Buchpreis von audiamo, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Deutscher Buchpreis 2012: Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!