Tausende Kinder erkranken nach Schulessen

28. September 2012 - 14:43 - keine Kommentare

Tausende Kinder in ganz Deutschland sind in dieser Woche nach dem Verzehr von offenbar verunreinigtem Essen in ihrer Schulkantine erkrankt und klagten über Erbrechen und Durchfall. Laut dem Robert-Koch-Institut sei eine bundesweite Ausbreitung möglich.

Eltern und Ärzte schlagen Alarm: Über 4000 Schulkinder sind nach dem Verzehr von offenbar verunreinigtem Essen in ihrer Schulkantine erkrankt und müssen teilweise auch stationär behandelt werden. Primär klagen die Kinder über Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Betroffen seien Schulen und Kindergärten in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen, wobei die Kinder in Brandenburg mit mehr als 1100 Kindern am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Verschärfte Hygiene

Derweil rechnet das Robert-Koch-Institut in Berlin mit einer Ausbreitung auf das ganze Bundesgebiet. Möglich sei dies durch die bundesweite Versorgung von Schulen und Kitas durch den Catering-Anbieter Sodexo. Als Reaktion auf die Krankheitsfälle teilte das Unternehmen aus Rüsselsheim mit, dass es seine Hygienemaßnahmen verschärft hätte und Lieferscheine, Temperaturkontrollen und Speisepläne untersuchen lässt, um dem Erreger auf die Spur zu kommen. Auch deren Mitarbeiter werden auf eventuelle Erkrankungen geprüft. Zusätzlich ordnete das zuständige Veterinäramt auch eine Reinigung und Desinfektion aller Arbeitsstätten des Unternehmens an.

Vorsorglich geschlossen

Zwei Gymnasien, an denen sich die Symptome häuften, wurden vorsorglich geschlossen, während das sächsische Gesundheitsministerium prüft, an welche Schulen und Kitas Sodexo sein verunreinigtes Schulessen noch lieferte.

Bild: Kind von www.kankuna.de, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Tausende Kinder erkranken nach Schulessen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!