Miroslav Klose verzichtet auf Handtor: Deutscher Stürmer wird für Fair Play gefeiert

27. September 2012 - 10:22 - 4 Kommentare

Miroslav Klose hat gestern Abend im Spitzenspiel der Serie noch einmal seine Ausnahmestellung unter Beweis gestellt. In der dritten Minute verzichtete der deutsche Nationalspieler auf ein Handtor, das der Schiedsrichter schon längst gegeben hatte. Aktuell wird Klose für sein Fair-Play in Italien gefeiert.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Miroslav Klose die Herzen der Italianer im Sturm erobert. Trotz seines Alters war der Nationalspieler nicht zu Lazio Rom gewechselt, um seine Karriere ausklingen zu lassen, vielmehr war er einer der Leistungsträger in Hauptstadt. Der Respekt der Fans, der Verantwortlichen und natürlicher seiner Mitspieler war ihm sicher. Nun hat sich dieser noch einmal erheblich erhöht, denn Klose zeigte sich am gestrigen Abend als fairer Sportsmann.

Miroslav Klose verzichtet auf Handtor

Hintergrund war ein Handtor von Klose bei einer Ecke in der dritten Spielminute. Der Schiedsrichter hatte längst auf Tor entschieden, aber Klose gab offen zu den Ball mit der Hand gespielt zu haben. Brisanz gewinnt diese Geste durch den Umstand, dass dies das 1:0 gewesen wäre, am Ende verlor Lazio durch drei Tore von Edson Cavani mit 0:3. In Italien wird Klose dennoch für seine Geste gefeiert, auch wenn es sportlich eine negative Auswirkung für sein Team hatte.

Bild: Miroslav Klose von NaturalBlu, CC BY – bearbeitet von borlife.

Miroslav Klose verzichtet auf Handtor: Deutscher Stürmer wird für Fair Play gefeiert, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 3 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Miroslav Klose verzichtet auf Handtor: Deutscher Stürmer wird für Fair Play gefeiert

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von Christian Stiglbrunner am 27. September 2012 - 12:20 Uhr

Meine allergrößte Hochachtung!
Ich weiß, wie schnell man dabei von Mitspielerseite unter Druck geraten kann und hoffe nur, daß auch Lazio so etwas als als enormen Imagegewinn sehen kann.

von Günter Wustlich am 29. September 2012 - 14:18 Uhr

So lange wie Miro Fussball spielt kenne ich ihn nicht anders als einen fairen Spieler.
Super Miro

von Kertesz Alfred am 3. Oktober 2012 - 20:16 Uhr

Ein andere Spieler wurde durch solch ein tor “Held” in Argentina ohne sich dafür zu schämen. Miro zeigt noch einmal seine Klasse-Hut ab Miro!

von Monika Wackowski am 4. Oktober 2012 - 11:06 Uhr

Ich finde es super von Miro!!!! Endlich mal einer der fair spielt und soetwas auch zugibt. Auch viele die sich sonst nicht für Fußball interessieren sind von seinem Verhalten beeindruckt. Ich auch! So ein Verhalten muss man in aller Form loben und nicht immernur totschweigen. Sollen sich die Anderen ein Beispiel an ihm nehmen.
Einfach toll!
M.f.G.
Monika Wackowski

Hinterlasse eine Meinung zu: Miroslav Klose verzichtet auf Handtor: Deutscher Stürmer wird für Fair Play gefeiert

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!