Straßenrad-WM 2012: John Degenkolb als Medaillen-Hoffnung

23. September 2012 - 07:41 - keine Kommentare

Bei der Straßenrad-Weltmeisterschaft 2012 im niederländischen Limburg steht heute das Rennen über 267 Kilometer von Maastricht nach Valkenburg auf dem Programm, das live im Fernsehen übertragen wird. Nach den beiden Goldmedaillen von Tony Martin und Judith Arndt im Einzelzeitfahren ist John Degenkolb eine weitere Medaillen-Hoffnung, nach dem er bei der Vuelta mit fünf Etappensiegen auf sich aufmerksam machen konnte.

Straßenrad-WM 2012 ist aus deutscher Sicht schon jetzt ein voller Erfolg. Endlich kam Tony Martin, der in diesem Jahr vor allem bei der Tour de France von sehr viel Pech verfolgt war, unfallfrei über die Strecke und konnte seinen Titel bei der Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren verteidigen. Ebenso erfreulich der Erfolg von Judith Arndt, die auch im Einzelzeitfahren auftrumpfen konnte und gestern noch einmal einen achtbaren achten Platz im Rennen belegen konnte.

John Degenkolb als Medaillen-Hoffnung

Heute sind auf der Strecke zwischen Maastricht und Valkenburg über 267 Kilometer noch einmal die Männer gefragt. Dabei kann das deutsche Team wieder von einer Medaille träumen, wenn es zu einer Sprintankunft kommen sollte, denn mit John Degenkolb hat man den Shootingstar der vergangenen Wochen in den eigenen Reihen. Der Sprinter hatte bei der Vuelta fünf Etappen für sich entscheiden können und könnte auch heute seine Qualitäten einbringen. Mit Außenseiterchancen versehen gehen auch der deutsche Meister Fabian Wegmann oder Paul Martens ins Rennen.

Das Straßenrennen der WM 2012 wird ab 14 Uhr live bei Eurosport übertragen, wenn man als Radsport-Fan dabei sein möchte.

Bild:John Degenkolb von Petit Brun, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Straßenrad-WM 2012: John Degenkolb als Medaillen-Hoffnung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!