Open Art 2012 in München

15. September 2012 - 08:30 - 1 Kommentar

Fotografien und Gemälde, Videokunst und Zeichnungen, Installationen und Skulpturen – mit der 24. Open Art in München präsentieren 65 Galerien zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler an einem langen Kunstwochenende. Führungen und ein kostenloser Taxi-Shuttle-Service verbinden die über die ganze Stadt verteilten Galerien.

Münchens Galerien eröffnen die Herbstsaison für moderne und zeitgenössische Kunst: „Open Art“ soll als großes Kunstwochenende seit 1989 das Interesse an den spannenden Exponaten unterschiedlicher Ausrichtung wecken – dabei helfen auch die Plakat-Aktionen im Vorfeld, die auch gerade ein Publikum ansprechen sollen, das vielleicht Hemmungen hätte, sich in eine der 65 Galerien, Museen und Institutionen, die sich im gesamten Münchner Stadtgebiet befinden, zu begeben.

Open Art: Galerie-Saisonstart in München

Dieses Jahr wird die Open Art in München am 14. September 2012 um 16 Uhr in der Hochschule für Fernsehen und Film durch Stadträtin Monika Renner und Kulturreferenten Dr. Hans-Georg Küppers eröffnet, danach können sich Besucher den Galerien zwischen 18 und 21 Uhr widmen. Um 22 Uhr steht dann die Golden Bar im Haus der Kunst für die Eröffnungsparty zur Verfügung. Am Samstag und Sonntag, den 15. beziehungsweise 16. September zeigen alle teilnehmenden Häuser von 11 bis 18 Uhr ihre Kunstgegenstände. Mit einem kleinen Katalog kann man sich über alle Ausstellungen informieren.

Zudem werden an beiden Tagen um 14 Uhr Führungen durch die Galerien stattfinden: Neun Strecken mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Eindrücken gehen von der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung für die Galerie-Besucher mit vorheriger Anmeldung ab. Um 15 Uhr wird am Samstag auch eine Kinderführung angeboten. Um 11 Uhr am Sonntag wird das Thema „Kunstsammler: Konsumenten? Kuratoren? Künstler?“ vom Professor für Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Prof. Dr. Wolfgang Ullrich in einer Matinée erörtert.

Zeitgenössische Kunst beim Kunstwochende der Münchner Galerien

Besucher der Open Art in München haben zu den 65 Galerien freien Eintritt, lediglich die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, das Museum Villa Stuck und die Pinakothek der Moderne behalten auch an den zweieinhalb Tagen der Open Art in München ihre regulären Ticketpreise. Zu den außerhalb des Zentrums liegenden Galerien bringt interessierte Besucher zudem ein kostenloser Taxi-Service vom Taxistand Dienerstraße.

Bild:Open Art von frankartculinary, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Open Art 2012 in München

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Inka am 20. November 2013 - 18:10 Uhr

Ich bin eigentlich kein großer Fan von zeitgenössischer Kunst, sondern bevorzuge die Renaissance und den Jugendstil, allerdings war ich doch recht beeindruckt von manchen Ausstellungsstücken. In der Villa Stuck hats mir dann doch noch am besten gefallen, aber die ist ja das ganze Jahr geöffnet. Die Open Art war aber einen Blick wert.
Grüße,
Inka

Hinterlasse eine Meinung zu: Open Art 2012 in München

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!