Extremer Ausdauersport kann lebensgefährlich sein

3. September 2012 - 11:27 - keine Kommentare

Extreme Ausdauersportler wie Ultramarathonläufer, Triathleten und Fahrradfahrer können ihrem Herzen schwere Schäden zufügen. Eine jetzt veröffentlichte Studie zeigt die Konsequenzen von allzu exzessivem Training.

Der plötzliche Herztod kann jeden treffen. Auf der Couch, beim Sport oder auf der Arbeit. Besonders notorische Sportmuffel, die gerne ihre Freizeit auf dem heimischen Sofa verbringen, sind betroffen. So sterben allein in Deutschland jährlich mehr als 100.000 Menschen an plötzlichem Herzversagen. Wer dagegen regelmäßig Sport treibt verlängert dadurch, statistisch gesehen, sein Leben um um rund sieben Jahre.

Extremer Ausdauersport kann das Herz schädigen

Allerdings sollte man sich vor radikalem Ausdauertraining in Acht nehmen: Sportler, die jeden Tag mehrere Stunden unter extremen Bedingungen trainieren, leiden oftmals unter einem bedrohlich angewachsenem Herzen, das bis zu 500 Gramm erreichen kann. Dieses sogenannte Rinderherz ist anfälliger für Herzrhythmusstörungen und andere Anomalien wie Vorhofflimmern. Erreicht ein Herz eine derartige Größe, sind die Herzkranzgefäße zu klein, um das Herz mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen.

Narben am Herz bei Extremsportlern

Wie eine im Fachblatt „Mayo Clinic Proceedings“ veröffentlichte Studie des Arztes James O’Keefe jetzt zeigt, weisen viele Extremsportler auffällige Narben in der rechten Herzkammer auf. Demnach können freie Radikale durch die Belastung des großen Herzens entstehen und die Zellen nachhaltig schädigen. Dadurch arbeitet das Immunsystem stärker, welches bestimmte Vorläuferzellen produziert, die wiederum in Bindegewebszellen verwandelt werden. Ein derart vernarbtes Herz verursacht zunächst keine Symptome oder Schmerzen, aber kann eines Tages einfach aufhörten zu schlagen.

Bild: Marathonläufer von through my eyes only, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Extremer Ausdauersport kann lebensgefährlich sein

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!