Trübe Aussichten auf dem Arbeitsmarkt

30. August 2012 - 13:50 - keine Kommentare

Bundesagentur für Arbeit flickr (c) baynado1978 CC-Lizenz

Bundesagentur für Arbeit flickr

Die Lage am Arbeitsmarkt verschlechtert sich weiterhin.Im August waren 2,905 Millionen Menschen ohne Job. Dies entspricht einem Anstieg von 29.000 Personen im Vergleich zum Vormonat. Aufgrund der schwächelnden Wirtschaft wird der Negativtrend wohl auch zukünftig andauern.  

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat wieder einmal negative Nachrichten zu vermelden. Im August stieg die Zahl der Arbeitslosen stärker als für den Monat sonst üblich. Die Arbeitslosenquote lag dabei unverändert bei 6,8 Prozent. Normalerweise ist eine Stagnation der Zahlen im Ferienmonat August üblich.

Situation zum Vorjahr verbessert

Im Vergleich zum Vorjahr allerdings verbesserte sich die Situation geringfügig. Damals hatte die Arbeitslosenquote bei 7,0 Prozent gelegen und 40.000 Menschen mehr waren als arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland konnten die neuen Bundesländer besser abschneiden. Während im Westen 11.000 Männer und Frauen mehr als im Vormonat ohne Job waren, sank die Arbeitslosigkeit im Osten um knapp 1000 Menschen. In der gesamten Bundesrepublik nimmt dabei die Zahl der Erwerbstätigen zu und ist mittlerweile auf dem Stand von 41,68 Millionen Personen.

Zukunft eher düster

Die Zukunft auf dem Arbeitsmarkt sieht trotzdem eher düster aus. BA-Chef Frank-Jürgen Weise erklärte zuletzt, dass sich die wesentlichen Arbeitsmarktindikatoren zunehmend schwächer als Folge des geringen Wachstums der deutschen Wirtschaft entwickeln würden. Deshalb hatte sich bereits in den vergangenen Monaten die Arbeitslosigkeit schlechter, als im Jahresrhythmus sonst üblich, entwickelt. Das diese Tendenz bestehen bleibt, gilt als wahrscheinlich, da als Folge der Euro-Krise auch die deutsche Wirtschaft schwächelt.

Bild: Bundesagentur für Arbeit von baynado1978, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Trübe Aussichten auf dem Arbeitsmarkt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!