Mark Zuckerberg spendet für Konkurrenz

3. Mai 2011 - 12:22 - keine Kommentare

Spätestens seit dem Kinoerfolg “The Social Network” ist ein Name in aller Munde. Mark Zuckerberg. Der gründete noch in Studentenzeiten das bis heute größte soziale Netzwerk weltweit: Facebook. Dort kann man sein Profil erstellen, Kontakte knüpfen, Bilder und Videos tauschen und das über den ganzen Globus binnen weniger Sekunden. Inzwischen zählt Facebook über 600 Millionen Mitglieder.

Wie Facebook Geld verdient – und das nicht zu knapp

Der aktuelle Marktwert wird immerhin auf 50 Milliarden Dollar geschätzt. Haupteinnahmequelle ist dabei natürlich die Werbung und der Handel mit Daten in diesem Zusammenhang. Ein riesengroßer Kritik-Punkt der Politikern und Verbraucherschützern, nicht nur in Deutschland, viele graue Haare beschert. Und nun will Facebook unter der Leitung von Mark Zuckerberg sogar noch einen Schritt weiter gehen und Textinhalte mit Werbung kombinieren. Eg ob Justin Bieber, Lady GaGa, Lindsay Lohan, Silbermond oder man selbst einen Beitrag postet der ein werberelevantes Wort enthält, wird dazu gleich das passende Werbe-Icon eingestellt.

Ist Facebook alternativlos? Jein!

Na, ob das den Stars und Normalos wirklich so gefallen dürfte, ist fraglich. Einen Schutz gibt es derzeit nur in der Form, Facebook den Rücken zu kehren und sich einem anderen sozialen Netzwerk anzuschließen. Entsprechende Projekte mit kleineren Netzwerken, die gibt es schon und sogar eines, was Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit Spenden unterstützt: Diaspora.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Mark Zuckerberg spendet für Konkurrenz

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!