Lance Armstrong erneut des Dopings angeklagt

24. August 2012 - 14:01 - keine Kommentare

Der siebenmalige Tour de France-Gewinner Lance Armstrong verzichtet auf einen Gerichtsprozess, um sich gegen die schweren Dopingvorwürfe gegen ihn zu wehren. Er steht schon seit langem unter Verdacht des Dopings, doch kann jetzt möglicherweise auch alle seine Tour-Titel der Tour de France verlieren.

Lance Armstrong ist für viele sicherlich der Inbegriff des Sportsmannes. Athletisch und voller Einsatz gewann er das härteste Radrennen der Welt, die Tour de France, siebenmal und dominierte den Radsport in den 90er und 2000er Jahren wie kein Zweiter. Selbst eine Krebserkrankung konnte seinem unerbittlichen Willen nichts anhaben. Doch jetzt will der erfolgreichste Radprofi der Geschichte aufgeben und sich nicht gegen die ihn erhobenen Dopingvorwürfe zur Wehr setzen. Der 40-jährige Armstrong sieht in dem Prozess gegen ihn keine Aussicht auf eine faire Behandlung und spricht von einer wahren Hetzjagd auf seine Person.

Aberkennung aller Tour-Titel

Viele setzten seine Verweigerung an einem Verfahren sowie seine Klage gegen die amerikanische Anti-Doping-Agentur Usada mit einem Eingeständnis gleich. Damit scheinen die Konsequenzen sicher: Seine insgesamt sieben Tour-Titel, die er in den Jahren 1999 bis 2005 erkämpft hatte, werden ihm nachträglich aberkannt. Armstrong selber möchte sich in Zukunft mehr um seine Krebsstiftung sowie seine Familie kümmern.

Jan Ullrich möglicher Nutznießer

Der Chef der internationalen Ani-Doping-Agentur Wada zeigte sich derweil enttäuscht darüber, dass sich die Radsportlegende nicht seiner Verantwortung stelle. Nutznießer des Prozesses würde Jan Ullrich werden, die in den Jahren 200, 2001 und 2003 als jeweils Zweitplatzierter die Tour de France beendet hatte. Allerdings stand auch der deutsche Radsportprofi unter schweren Dopingvorwürfen.

Bild: Lance Armstrong von AngusKingston, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lance Armstrong erneut des Dopings angeklagt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!