Euro-Krise: Griechenland garantiert die Rückzahlung von Krediten – Europa ist skeptisch

23. August 2012 - 07:18 - keine Kommentare

Am Freitag weilt Griechenlands Ministerpräsident Samaras in Deutschland, um in eigener Sache zu werben. Dabei verspricht schon im Vorfeld die Rückzahlung von Krediten und hofft dabei auf mehr Zeit zur Umsetzung der Reformen. Europa ist zurecht skeptisch und von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler schon jetzt eine klare Absage.

Griechenland bleibt das große Problemkind der Euro-Krise. In der Vergangenheit hat man bei der EU zu oft auf die Versprechungen aus Griechenland gesetzt, um dann doch bitter enttäuscht zu werden. In den kommenden Wochen, nach dem Abschlussbericht der Troika, wird man endgültig über den Verbleib des Landes in der Euro-Zone verhandeln. Vorher lassen sich weder Angela Merkel noch Jean-Claude Juncker, Chef der Euro-Gruppe, zu irgendwelchen Äußerungen hinreißen.

Aber auf genau diese hofft eigentlich Griechenlands Ministerpräsident Samaras, der am Freitag zu Gesprächen in Deutschland weilen wird. Im Gepäck hat dabei das feste Versprechen zur Rückzahlung von Krediten und das Umsetzen von Reformen. Innerhalb der nächsten Wochen soll ein Sparpaket auf den Weg gebracht werden, das eine weitere Kürzung der Renten und die Privatisierung von Staatsbetrieben vorsieht. Griechenland werde sich verändern, so Samaras vor seinem Deutschland-Besuch.

Internationale Währungsfonds (IWF) hat Zweifel – Europa auch

Bereits noch vor dem Bericht der Troika, der Ende September der EU vorliegen soll, verbreiten sich Zweifel in Europa.  Der Internationale Währungsfonds (IWF) glaubt kaum noch daran, dass Griechenland die Staatsverschuldung bis zum Jahr 2020 auf ein annehmbares Niveau senken kann. Dadurch sind dem IWF die Hände gebunden – neues Geld wird es nicht geben. Auch bei beteiligten europäischen Staaten regt sich der Widerstand gegen ein drittes Hilfspaket für das angeschlagene Land, das dann wohl vor einem Staatsbankrott steht.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler lehnt Zeitaufschub ab

In diesem Zusammenhang hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler einer zeitlichen Aufschiebung der Reformen eine klare Absage erteilt. Neues Vertrauen könne man nur mit der Einhaltung von Regeln schaffen. Auch beim Verband Junger Unternehmer geht man fest davon aus, dass Griechenland seine Schulden nicht bezahlen kann und ein Ausscheiden des Landes aus der Euro-Zone vermutlich der einzige Ausweg wäre.

Bild:Griechenland von dorena-wm, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Euro-Krise: Griechenland garantiert die Rückzahlung von Krediten – Europa ist skeptisch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!