iPhone 5: Apple verlangt Stillschweigen von Mobilfunkanbietern

21. August 2012 - 11:45 - keine Kommentare

Die Gerüchte über einen baldigen iPhone 5 Release Termin überschlagen sich förmlich, doch Apple hüllt sich in Schweigen. Mehr noch, der Elektronikriese aus Cupertino verurteilt auch die Mobilfunkanbieter zu Stillschweigen – selbst in der Werbung darf der Name nicht genannt werden.

Das iPhone 5 steht gerüchteweise in den Startlöchern und  Vodafone, die Deutsche Telekom und auch O2 dürfen gemäß Apples Vorschriften und Anwälten keine entsprechende Werbung schalten. Nicht einmal zwei Jahre ist es her, dass die Vormachtstellung der Telekom beim Vertrieb der neuen Smartphones aus dem Hause Apple endgültig gebrochen wurde und seitdem versucht jeder Mobilfunkanbieter die potentiellen Kunden des iPhone für sich zu gewinnen. Bei dem neuesten Modell nehmen die umformulierten Werbebotschaften jedoch geradezu absurde Formen an, da Apple selbst seinen Vertragspartnern unterbindet, das Kind beim Namen zu nennen.

Apples iPhone 5: Namensnennung vor Release nicht erwünscht

Solange das iPhone 5 noch nicht von offizieller Seite bestätigt und angekündigt ist, müssen die Mobilfunkanbieter also Ausweichmanöver fahren: „5, 4, III, 2… als Erster dabei!“ lautet beispielsweise der nur sehr vage verdeckte Hinweis bei Vodafone auf das neue Highend-Handy aus Cupertino. Der Slogan soll einen Kundenanreiz bieten, sich zu registrieren, um über „Smartphone-Neuheiten“ sofort informiert zu werden. Ebenso klar und deutlich wie versteckt und unverständlich ist das „Premium-Ticket“ der Deutschen Telekom, das den „Vermarktungsstart eines neuen Smartphones“ anpreist und Kunden auch hier zuerst an die Reihe kommen, so sich im Vorfeld angemeldet haben.

O2 plant derweil eine eigene Informations-Webpräsenz für Smartphone-Interessenten, möchte sich aber ebenfalls nicht auf das iPhone 5 festlegen. Und das aus gutem Grunde: Kürzlich erst erschien eine Werbeanzeige mit einem gezeichneten Handy, das vage an eines von Apple erinnerte – und verschwand genauso schnell wieder.

Mobilfunkanbieter müssen für das Smartphone versteckte Werbung machen

Tatsächlich sind jedoch die Verkaufszahlen des iPhone im letzten Quartal zurückgegangen. Ein Umstand, der auf die Vorbereitung auf das neue Modell und entsprechend ausbleibende Verkäufe der alten Modelle ebenso zurückgeführt wird, wie auf die Zunahme der Konkurrenz mit deutlich geringeren Preisstrukturen. Dennoch hat Apple soeben einen Börsenwert von etwa 623,5 Milliarden US-Dollar erreicht und konnte damit nicht nur die Konkurrenz von Microsoft hinter sich lassen, sondern sich auch zu dem Unternehmen aufschwingen, das an der Börse den größten Wert besitzt, während die Aktie auf 665,15 US-Dollar kletterte.

Der iPhone 5 Release ist noch nicht gesichert, viele Beobachter gehen aber davon aus, am 12. September 2012 von Apple mehr zu erfahren und sogar am 21. September 2012 bereits das neue Smartphone in den Händen halten zu können.

Bild:iPhone von John.Karakatsanis, CC BY – bearbeitet von borlife.

iPhone 5: Apple verlangt Stillschweigen von Mobilfunkanbietern, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: iPhone 5: Apple verlangt Stillschweigen von Mobilfunkanbietern

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!