SV Werder Bremen: Joseph Akpala vom FC Brügge im Gespräch

19. August 2012 - 07:16 - keine Kommentare

Am heutigen Sonntag muss Werder Bremen im Rahmen des DFB-Pokal bei Preußen Münster antreten und möchte natürlich den Einzug in die nächste Runde schaffen. Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen womöglich noch an einem weiteren Transfer, so könnte in dieser Woche  Joseph Akpala vom FC Brügge bei einer Einigung an der Weser landen.

Auf den SV Werder Bremen sind Fans und Experten gleichenrmaßen gespannt. Der erhebliche Umbruch mit den Verlust von gleich mehreren Leistungsträgern wie Pizarro, Marin oder Naldo wurde durch eine scheinbar sehr intelligente Einkaufspolitik kompensiert. Eine sehr junge und entwicklungsfähige Mannschaft gewann in der Vorbereitung schon den Liga Total Cup 2012 und könnte auch in dieser Saison zu einer sehr positiven Überraschung werden.

Joseph Akpala vom FC Brügge im Gespräch

Damit man noch mehr Alternativen in der Offensive erhält, in der Florian Trinks und Nils Petersen bisher einen hervorragenden Eindruck hinterlassen haben, könnte der SV Werder Bremen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Im Gespräch ist dabei Joseph Akpala vom FC Brügge, der sich bei den Belgiern in den vergangenen Jahren als zuverlässiger Schütze erwiesen hat. Im vergangenen Jahr erzielte der Nigerianer in 27 Spielen 13 Tore und bereitete sechs weitere vor. Da er im ersten Ligaspiel der neuen Saison nicht im Kader stand, zeichnet sich derzeit ein Wechsel ab und die neue Adresse könnte Werder Bremen lauten.

Bild:Werder Bremen von 2e14, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: SV Werder Bremen: Joseph Akpala vom FC Brügge im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!