Aquanario 2012: Europas größtes Wasserspektakel in Berlin

18. August 2012 - 06:48 - 1 Kommentar

Mit der gigantischen Wassershow „Aquanario“ kommt eine neue Attraktion nach Berlin: Auf dem Zentralen Festplatz im Norden der Hauptstadt verspricht das Spektakel in bis zu 70 Metern Höhe das nasse Element mit Lichteffekten, akustischen Faszinationen und Pyrotechnik Besuchern einen atemberaubenden Abend.

500.000 Liter Wasser werden aus dem 70 Meter breiten Becken in die Höhe katapultiert, Bilder und Szenen werden an eine 420 Quadratmeter große Wasserleinwand geworfen, Laser, Licht, Sound, Feuer und Pyrotechnik kommen gemeinsam mit dem Element Wasser bei „Aquanario“ zum Einsatz, um Kunst mit Spektakel zu verbinden. Berlins Zentraler Festplatz zwischen Mitte und Reinickendorf bietet der gewaltigen Show die passende Bühne und dazu ein Rahmenprogramm, das die Vorfreude des Publikums anheizen wird.

Aquanario in Berlin: Wasserspektakel mit atemberaubenden Effekten

„Aquanario“ versteht sich als Kunst mit Wasser und die am 17ten August stattfindende Weltpremiere wird zudem auch die faszinierenden Möglichkeiten aufweisen, die sich durch die Verbindung der Elemente und mit ausgefeilter Technik ergeben. Bevor jedoch das eigentliche Wasserspektakel die Besucher begeistern wird, beginnt das Festival bereits mit kulinarischen Angeboten und den Samba-Klängen des „Trio Palmera“, das zwischen 16 und 18 Uhr für die Untermalung sorgt.

Ab 18 Uhr beginnt dann das täglich wechselnde Bühnenprogramm, das sich sehen lassen kann: Am 17. und 19. wird die Formation „Brooklyn Bridge“ sich Soul, Funk und R’n’B widmen, die Berliner Combo „Yoko“ tritt am 18. und 24. auf. Dazwischen kann man sich auf die „Soul Bros.“ am 20sten und die Cover-Band „Abba 99“ am 21sten freuen. Ein Highlight des Vorprogramms ist sicherlich der Auftritt von Kim Wilde und Band am 22. August 2012. Der 23ste sieht das Westerhagen-Double Andreas Weitersagen auf der Bühne, der 25ste Andrej Hermlin & Swing Dance Band. Axel Herrig & Friends (Falco meets Amadeus) bilden am 26.08. den Abschluss des Bühnenprogramms rund um „Aquanario“.

Tickets für Aquanario auf dem Zentralen Festplatz

„Aquanario“ gastiert in Berlin vom 17. bis zum 26. August 2012 auf dem Zentralen Festplatz, der einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder direkt von der Stadtautobahn erreicht werden kann. Die Show, die jedes Jahr wieder in die Hauptstadt kommen soll, beginnt um 21 Uhr und geht mit einer Pause bis etwa 22.30 Uhr.  Tickets sind ab 9,90 Euro für Stehplätze zu haben, Sitzplatz-Tickets gibt es für 25 Euro, VIP-Eintrittskarten für 49 Euro. Kinder unter 5 Jahren kommen in Begleitung ihrer Eltern kostenlos zum Wasserspektakel, haben aber keinen Sitzplatzanspruch. Die Eintrittskarten können online bestellt oder über die Berliner Filialen von Kaisers bezogen werden.

Aquanario 2012: Europas größtes Wasserspektakel in Berlin, 2.7 out of 5 based on 60 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
2.7 / 5.0 - 60 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Aquanario 2012: Europas größtes Wasserspektakel in Berlin

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von O.L. am 19. August 2013 - 17:10 Uhr

Der “Anfang” war eine echte Katastrophe… Lt. der Beschreibung gut mit dem Wagen zu erreichen.
Hier Auszug der Homepage: “…Durch die zentrale Lage direkt in der Nähe vom Flughafen Tegel und zur Stadtautobahn ist das Gelände gut erreichbar…”
Vor Ort aber weit und breit keine Parkplätze!!! 30 Minuten Suche und viele viele Nerven hat es mich gekostet!!! Ganz schlechter Service vom Veranstalter. Warum bitte folgt kein Hinweis auf die Situation??? Warum wird man nicht aufgefordert mit den Öffentlichen zu kommen??? Und zudem hätte der Veranstalter ja durchaus mehr “Platz” mieten können, und damit Parkplätze zur Verfügung zu stellen. Dafür verdient das Event eigentlich 5- Sterne… geht aber nicht.
Die Show selber war okay. Weit unter dem Erwartetem, bei dem Preis. Insoweit, sicherlich gemischt mit dem Frust der Parkplatzsuche, war der Preis erheblich zu hoch.
Als gesamt, da es ja keine Minussterne gibt, kann man nur 2 Sterne verteilen…
Zumal ich im Nachhinein gehört habe, dass letztes Jahr genau dasselbe Problem war. Der Veranstalter scheint daraus nicht zu lernen. Sehr schade!!!

Hinterlasse eine Meinung zu: Aquanario 2012: Europas größtes Wasserspektakel in Berlin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!