Wahlumfrage: FDP rutscht wieder unter die fünf Prozent

15. August 2012 - 11:32 - keine Kommentare

Laut den aktuellen Zahlen einer Wahlumfrage auf Bundesebene ist die FDP wieder unter die fünf Prozent gefallen und würde somit aktuell nicht im Bundestag vertreten sein. Davon profitierten die Linken, die ihr Langzeittief endlich verlassen haben und bei sieben Prozent notiert werden.

Die FDP hat immer noch große Probleme die Wählerschaft für sich zu mobilieren. Allein schon deshalb versucht Parteichef Philipp Rösler sich deutlicher zu profilieren wie mit seiner aktuellen Reise durch Europa. Ziele sind ausgerechnet Länder, die durchaus eine Pleite Griechenlands in Betracht ziehen, die Rösler in den vergangenen Monaten ebenfalls als Option ausgerufen hat. Der Kampf um sein Amt und das Überleben der Freien Demokraten auf Bundesebene hat rund ein Jahr vor der Bundestagswahl längst begonnen.

FDP rutscht wieder unter die fünf Prozent

Die aktuellen Umfragezahlen im Auftrag von “RTL” und “Stern” belegen den negativen Trend der FDP. Die Partei wird derzeit wieder unter Prozent notiert und würde damit den Einzug in den Bundestag verpassen. Gegenüber der Vorwoche verlor man einen Prozentpunkt, den wiederum die Linke für sich gewinnen konnte. Mit sieben Prozent konnten die Linken damit ihr Langzeittief endlich verlassen, aber ob dies zu neuem Schwung gereicht, muss man zunächst einmal abwarten. Die anderen Parteien verharren derzeit bei ihren Werten: CDU (36 Prozent), SPD (26 Prozent), die Grünen (13 Prozent) und die Piraten (9 Prozent).

Bild:Philipp Rösler von INSM, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wahlumfrage: FDP rutscht wieder unter die fünf Prozent

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!