Hart aber fair in der ARD: Notruf in der Pflege mit Samuel Koch, Andrea Kaiser und Jochen Pimpertz

9. Oktober 2017 - 19:28 - 1 Kommentar

Hart aber fair

Im Rahmen von „Hart aber fair“ in der ARD möchte Frank Plasberg den aktuellen Problemen in der Pflege auf den Grund gehen. Insbesondere die Arbeitsbedingungen und die Auswirkungen auf die Patienten spielen dabei eine zentrale Rolle. Die Frage: „Notruf auf der Pflege – was muss die neue Regierung tun?“ wollen Samuel Koch, Claudia Moll, Alexander Jorde, Andrea Kaiser, Stephan Baumann und Jochen Pimpertz beantworten.

Arbeiten in Pflegeberufen und die Pflegeheime genießen hierzulande keinen guten Ruf. Sicherlich wird in vielen Heimen hervorragende Arbeit geleistet, allerdings gibt es eben auch die schwarzen Schafe, die für eine erhebliche Schädigung sorgen. Wohl auch deshalb war das Thema im Wahlkampf durchaus präsent, denn aufgrund der hohen Arbeitsbelastung und der niedrigen Löhne ist es unheimlich schwer geeignetes und vor allem motiviertes Personal zu finden. Daraus resultiert der Umstand, dass die Pflegekräfte kaum Zeit haben, um den Patienten die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken.

Hart aber fair in der ARD: Notruf in der Pflege mit Samuel Koch, Andrea Kaiser und Jochen Pimpertz

Deshalb möchte Frank Plasberg vor allem von Betroffenen wissen, was genau sich in den kommenden Monaten und Jahren ändern muss. „Notruf auf der Pflege – was muss die neue Regierung tun?“ heißt die Ausgangsfrage in der heutigen Diskussion mit Alexander Jorde (Azubi zum Gesundheits- und Krankenpfleger), Samuel Koch (Schauspieler; sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl), Andrea Kaiser (Journalistin; Vater ist an Demenz erkrankt), Jochen Pimpertz (Gesundheitsökonom), Claudia Moll (Altenpflegerin; Bundestagsabgeordnete -SPD) und Stephan Baumann (Bundesvors. Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe) ab 21 Uhr bei „Hart aber fair“ in der ARD.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Hart aber fair in der ARD: Notruf in der Pflege mit Samuel Koch, Andrea Kaiser und Jochen Pimpertz

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Irmgard Vollmer am 9. Oktober 2017 - 22:05 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren!
Mich intressiert die Sendung sehr leider wird nur über Pflegekräfte die im Beruf im
Krankenhäusern oder Pflegeheimen arbeiten,was ist mit den Angehöringen die ihre
Angehörigen zuhause pflegen???? Die neue Reform die die Angehörigen stärken
soll ist für mich lächerlich.Ich Pflege nun schon fast 20 Jahre zuhause und ich fühle
mich von der Regierung total benachteiligt.Nach der neuen Reform ist meine Mutter
nun in den Pflegegrad 4 gekommen.Das heißt für mich das ich nur noch 18 Tage
Kurzzeitpflege das Dementzgeld wurde um 75 Euro gekürzt.Zwar wurde das Pflegegeld erhöt aber das bringt mir nichts.Ich brauche eine Auszeit um wieder Kraft zu tanken.Warum Angehörige so vernachlässig,sie helfen doch das Menschen nicht in den teuren Heime kommen müßen.Selbs die Heime nehmen
keine Patienten die wenigstens Pflegegrad 2 haben.
es grüßt ganz herzlich
Irmgard Vollmer

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair in der ARD: Notruf in der Pflege mit Samuel Koch, Andrea Kaiser und Jochen Pimpertz

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!