Goodbye Deutschland auf Vox mit Monett Vlessing und Malek Obeid in Monaco

2. Oktober 2017 - 18:58 - keine Kommentare

Das Fürstentum Monaco ist für viele Menschen eine Traumwelt. Bei “Goodbye Deutschland! Die Auswanderer!” lernen die Zuschauer Monett Vlessing kennen, die das schöne Leben einmal genießen durfte, aber nach der Scheidung in arge Not geraten ist. Malek Obeid hat sich als Hemdenverkäufer einen Namen gemacht, möchte sich nun aber ein neues Standbein im Fürstentum aufbauen.

Monett Vlessing konnte lange Zeit die schönen Seiten des Lebens in Monaco genießen. Dank eines millionenschweren Ehemanns gehört sie sogar zum Umfeld von Fürst Albert. Nach der Scheidung begann auch der soziale Abstieg von Monett Vlessing, die sich von vielen liebgewonnen Dingen verabschieden musste, um sich das Leben im Fürstentum weiter leisten zu können. Mittlerweile gibt es kaum noch Hoffnung und nun droht sogar ihrem Sohn das Heim. Abhilfe soll ein Brief an Prinz Albert persönlich sein. Ob dieses Vorhaben gelingt?

Goodbye Deutschland auf Vox: Malek Obeid in Monaco

Malek Obeid hat sich mit seinen Hemden einen Namen in Monaco gemacht. Nun allerdings hat das Haus mit seinem Geschäft allerdings einen neuen Besitzer und dieser kann sich mit dem bisherigen Konzept nicht sonderlich anfreunden. Deshalb plant Malek sich ein zweites Standbeim aufzubauen. Gemeinsam mit einem Freund aus der Schweiz und seiner Freundin Gabi möchte er Luxusautos in Monaco verkaufen. Aber der Plan endet mit einem Desaster. Die neuen Folgen von “Goodbye Deutschland! Die Auswanderer!” sind ab 20.15 Uhr auf Vox zu sehen. (Foto: VOX/99pro Media)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland auf Vox mit Monett Vlessing und Malek Obeid in Monaco

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!