Nobelpreis für Medizin 2017 wird verkündet: Michael Hall für Schweiz im Kreis der Favoriten

2. Oktober 2017 - 09:55 - keine Kommentare

Mit dem Nobelpreis für Medizin wird in Stockholm die Woche der Nobelpreis-Verkündung eröffnet. Die begehrten Wissenschaftsauszeichnungen, die in diesem Jahr mit neun Millionen Schwedischen Kronen honoriert werden, richten den Fokus auf außergewöhnliche Leistungen und Forschungen. Im Bereich “Medizin” gehört Michael Hall aus der Schweiz mit seiner Zellforschung zum Kreis der Favoriten.

Gerade im Bereich “Medizin” sind Forschungen unerlässlich. Trotz eines gewaltigen Fortschritts in vielen Bereichen, gibt es immer noch unzählige unheilbare Krankheiten. Die klimatischen und gesellschaftlichen Veränderungen der Moderne fördert zudem neue Krankheitsbilder zu Tage, dies bislang noch vollkommen ererkannt und unerforscht sind. Dementsprechend gehört der Nobelpreis der Medizin sicherlich zu den fachlich wichtigsten Auszeichnungen.

Nobelpreis für Medizin 2017 wird verkündet: Michael Hall für Schweiz im Kreis der Favoriten

Am heutigen Montag wird der Preisträger in Stockholm bekannt gegeben. Das Preisgeld wurde in diesem Jahr auf neun Millionen Schwedische Kronen angehoben, um die Forschungen noch nachhaltiger zu unterstützen. Zum Favoritenkreis zählt auch Michael Hall aus der Schweiz. Der Zellforscher aus Basel ist Mitentdecker eines wichtigen molekularen Schalters – dem Protein Target of Rapamycin (Tor). Das Tor-Signalnetzwerk wird eine wichtige Rolle bei Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Kreislauferkrankungen zugeordnet. Im vergangenen Jahr ging der Nobelpreis für Medizin nach Japan. (Foto @Nobelpreis von Wimox, CC BY – bearbeitet von borlife.)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Nobelpreis für Medizin 2017 wird verkündet: Michael Hall für Schweiz im Kreis der Favoriten

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!