Wahlumfrage für Niedersachsen 2017: CDU und SPD sind Kopf an Kopf – AfD bei 6 Prozent

2. Oktober 2017 - 09:42 - keine Kommentare

SPD

Nach der Wahl ist vor der Wahl, so könnte das Motto aktuell in Niedersachsen lauten. Dort wird am 15.10.2017 ein neues Parlament gewählt und laut einer aktuellen Umfrage des NDR gibt es derzeit ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen der CDU und der SPD. Die Alternative für Deutschland spielt in Niedersachsen mit sechs Prozent eine untergeordnete Rolle.

Während in Berlin sich die Parteien um eine neue Koalition bemühen, steckt man in Niedersachsen weiterhin noch im Wahlkampf. Dort war eine Neuwahl notwendig geworden, weil eine Abgeordnete die SPD-Fraktion verlassen hatte. Immerhin scheinen aber in Niedersachsen die beiden großen Volksparteien noch deutlich die Nase vorn zu haben, während die vermeintlich kleinen Parteien auf Landesebene sich nicht so Szene setzen können.

Wahlumfrage für Niedersachsen 2017: CDU und SPD sind Kopf an Kopf – AfD bei 6 Prozent

Laut einer aktuellen Umfrage durch den NDR kommt die CDU derzeit auf 35 Prozent und würde gegenüber der Wahl von 2013 einen Prozentpunkt verlieren. Die SPD kann 34 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und gewinnt dadurch 1,4 Prozent. In Niedersachsen wären die Grünen mit neun Prozent der große Verlierer. Dies würde einen Rückgang um vier Prozent bedeuten. Auch die FDP verliert zwei Prozent und kommt auf acht Prozent. Die Linke würde mit knapp fünf Prozent und einem Plus von zwei Prozent gerade so den Einzug in den Landtag schaffen. Die Alternative für Deutschland wäre erstmals mit sechs Prozent im Landtag vertreten. (Foto: SPD von SPD Schleswig-Holstein, CC BY – bearbeitet von borlife)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wahlumfrage für Niedersachsen 2017: CDU und SPD sind Kopf an Kopf – AfD bei 6 Prozent

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!