ZDFzeit: Vermögens-Check – Wie gerecht ist der Besitz verteilt?

19. September 2017 - 18:38 - keine Kommentare

Euro

Im Rahmen von ZDFzeit wollten die Autoren einmal genauer auf das Vermögen der Deutschen schauen, die laut Statistik immer mehr auf der hohen Kante haben. Ist aber der Besitz auch gerecht verteilt oder wächst die Kluft zwischen Arm und Reich immer weiter? Haben alle die gleichen Chancen und kann man mit Sparsamkeit noch reich werden?

Deutschland war schon eine Nation der Sparer und laut Statistik haben die Menschen hierzulande mehr Vermögen als jemals zuvor. Dennoch spricht man gerade im Vorfeld der Bundestagswahl von einer sozialen Ungerechtigkeit. Dies lässt sich auch wunderbar an Zahlen belegen, denn 1970 besaßen zehn Prozent der Reichsten in Deutschland 40 Prozent des Gesamtvermögens. Heutzutage liegt dieser Wert bei imposanten 70 Prozent.

ZDFzeit: Vermögens-Check – Wie gerecht ist der Besitz verteilt?

Somit stellt sich natürlich die Frage, wie man überhaupt noch Vermögen aufbauen kann in einer Zeit, in der Niedrigszinsen kaum noch Möglichkeiten bieten. Die hohen Werte von Vermögen kommen vor allem durch das Vererben zustande. Der normale Arbeitnehmer hingegen muss sehr viel Aufwand betreiben und nur jeder Vierte zwischen 30 und 40 ist im Besitz einer Immobilie. Gerade Familien beklagen die unzureichenden Möglichkeiten. Im Rahmen von ZDFzeit ab 20.15 Uhr wollen die Autoren einen genauen Blick auf die aktuellen Verhältnisse in Deutschland werfen und diese umfassend analysieren.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: ZDFzeit: Vermögens-Check – Wie gerecht ist der Besitz verteilt?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!