Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD fällt auf 20% – AfD weiter im Aufschwung

15. September 2017 - 08:10 - 3 Kommentare

Alternative für Deutschland

Laut einer aktuellen Wahlumfrage von Infratest dimap verliert die SPD weiter an Boden und muss sogar um die 20 Prozent bangen. Die Alternative für Deutschland kann rund eine Woche vor der Bundestagswahl 2017 weiter an Boden gut machen und ist jetzt mit Abstand die drittstärkste Partei hierzulande.

SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz muss langsam der Verzweiflung nahe sein, wenn er die aktuellen Wahlumfrage in Erfahrung bringt. Der Kandidat präsentiert sich offen, kommunikativ und durchaus angriffslustig. Die Wähler honorieren diese Arbeit überhaupt nicht. Im Gegenteil, denn laut einer aktuellen Wahlumfrage von Infratest dimap muss die SPD mittlerweile sogar um die 20 Prozent fürchten. In dieser Woche haben die Sozialdemokraten einen Rückgang von einem Prozentpunkt zu verkraften und werden nur noch 20 Prozent geführt.

Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD fällt auf 20% – AfD weiter im Aufschwung

Die Union aus CDU und CSU kann von dieser Schwäche nicht profitieren und verteidigt ihren Wert von 37 Prozent. Die Grünen verlieren einen halben Prozentpunkt und können mit 7,5 Prozent den Kampf um die dritte Kraft im Land eigentlich schon beenden. Auch die Linke muss einen Rückgang um einen Prozentpunkt verkraften und sich in dieser Woche mit neun Prozent zufrieden geben. Die FDP hingegen gewinnt einen halben Prozentpunkt und kann 9,5 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Den größten Aufschwung in den vergangenen Wochen hat die Alternative für Deutschland zu verzeichnen. Mitte Juni hatte man sich mit acht Prozent zufrieden geben müssen. Mittlerweile wird die AfD bei 12 Prozent geführt und ist damit derzeit klar die dritte Kraft im Land. (Foto: Alternative für Deutschland von blue-ewns.org, CC BY – bearbeitet von borlife.)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD fällt auf 20% – AfD weiter im Aufschwung

Zu diesem Beitrag gibt es 3 Kommentare.

von uwe am 16. September 2017 - 17:03 Uhr

Ich wünsche der AfD viel Glück und hoffe,dass sie wenigstens die 3.stärkste Partei werden,so das Frau Märkel entlich mal aufwacht mit ihrer Flüchtlingspolitik!!!

von Friner am 16. September 2017 - 18:02 Uhr

Ich hoffe doch sehr das die AfD sich noch als zweitstärkste Partei etablieren kann. Dann wird sich dieses zerbröselnde Deutschland wieder auf einen zukunftsweisenden Weg begeben.

von Anton Schmitt am 21. September 2017 - 16:49 Uhr

Die hohe Zustimmung für die AFD ist erstaunlch, wenn man bedenkt, dass sie in vielen Städten (z.B.Münster) keine Versammlungsmöglichkeit erhält, dass sie in den Medien durchweg diffamiert wird und dass ihre Plakate reihenweise von den linken Musterdemokraten abgerissen werden. Für eine Überwachung der Auszählung am Sonntag sollte die Partei Beobachter der OSZE anfordern.

Hinterlasse eine Meinung zu: Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD fällt auf 20% – AfD weiter im Aufschwung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!