Hart aber fair in der ARD: Bürgercheck mit Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner

11. September 2017 - 20:25 - 1 Kommentar

Hart aber fair

Bei „Hart aber fair“ in der ARD möchte Gastgeber Frank Plasberg von den Spitzenpolitikern der Parteien die Frage beantwortet haben „Bürgercheck zur Wahl: Was soll sich ändern bei Steuern, Rente und Wohnen?“. Im Studio zeigen Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner sowie Dietmar Bartsch die Pläne ihrer Partei auf.

Schon der „Wahlarena“ hatten 150 Wahlberechtigte die Chance Angela Merkel ihre ganz persönlichen Fragen zu stellen. Im Rahmen von „Hart aber fair“ möchte Frank Plasberg ebenso auf die Sorgen und Nöte der Menschen hierzulande eingehen. Dafür hat man Fragen gesammelt, die einerseits die Bürger bewegen und andererseits oftmals von den Politikern unbeantwortet bleiben.

Hart aber fair in der ARD: Bürgercheck mit Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner

Angesichts des wirtschaftlichen Booms in Deutschland mit einer niedrigen Arbeitslosenquote und einer hohen Beschäftigung sprudeln die Steuereinnahmen. Doch in welcher Form kommt der Überschuss den Menschen zu Gute? Frank Plasberg konfrontiert seine Gäste mit den Fragen der Bürger zu Steuerentlastung, einer Mietdeckelung sowie einer sicheren Rente. Manuela Schwesig (SPD), Jens Spahn (CDU), Christian Lindner (FDP) und Dietmar Bartsch (DIE LINKE) sollen die Pläne ihrer jeweiligen Partei deutlich machen. Zudem im Studio ist Alexander Tappert (Sänger und Entertainer; Vater von drei Kindern), der auf seine Fragen und Sorgen ab 21.30 Uhr gerne eine Antwort hätte.

Hart aber fair in der ARD: Bürgercheck mit Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Hart aber fair in der ARD: Bürgercheck mit Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Horst Delfs am 11. September 2017 - 22:11 Uhr

An die Adresse von Herrn Lindner: Heute Abend hat Schäuble im Rundfunk SDR die Abschaffung des Soli 2019 dementiert, er sprach vom Jahr 2030.
An die Adresse der Linken: Frau Quandt kann nichts dafür, dass sie Hauptaktionär von BMW ist, sie zahlt ihre Steuer von 50% auf die Erträge, alles andere , was sie tun könnte, bleibt ihr selbst überlassen !

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair in der ARD: Bürgercheck mit Manuela Schwesig, Jens Spahn und Christian Lindner

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!