Hart aber fair in der ARD: Faszination Adel mit Mareile Höppner, Katarina Barley und Eduard Prinz von Anhalt

21. August 2017 - 19:19 - keine Kommentare

Hart aber fair

Bei “Hart aber fair” in der ARD möchte Frank Plasberg am heutigen Abend mit der Frage “Faszination Adel – wie wichtig sind Geld und Herkunft für den Erfolg?” eröffnen. Darüber diskutieren im Studio Mareile Höppner, Katarina Barley, Prof. Michael Hartmann, Christian von Stetten und Eduard Prinz von Anhalt.

Auch wenn die Zuneigung zum Adel nicht so ausgeprägt ist wie in Ländern mit einer intakten Monarchie, können sich auch hierzulande viele Menschen für die Adels- und Königshäuser begeistern. Doch was genau macht diese Faszination aus? Ist die Geschichte oder doch die Ausnahmestellung, die damit einher geht? Sind es verschiedene Privilegien oder der alte Traum vom “Prinzessinnenleben”?

Hart aber fair: Faszination Adel mit Mareile Höppner, Katarina Barley und Eduard Prinz von Anhalt

Ausgehend von der Frage: “Faszination Adel – wie wichtig sind Geld und Herkunft für den Erfolg?” möchte Frank Plasberg die gesamte Thematik ein wenig näher betrachten. Dabei möchte man natürlich wissen, ob sich die Oberschicht bewusst abgrenzt und ob die Geburt im Prinzip schon ausschlaggebend für die soziale Zugehörigkeit ist. Katarina Barley (SPD, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Eduard Prinz von Anhalt (Oberhaupt des Hauses Anhalt-Askanien), Prof. Michael Hartmann (Soziologe und Elitenforscher), Mareile Höppner (Moderatorin und Adelsexpertin) und Christian von Stetten (CDU, Mittelstandspolitischer Sprecher der Unionsfraktion) vertreten bei “Hart aber fair” ab 21 Uhr ganz unterschiedliche Ansichten.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair in der ARD: Faszination Adel mit Mareile Höppner, Katarina Barley und Eduard Prinz von Anhalt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!