Europa und die Flüchtlinge im ZDF: Dokumentation über das Flüchtlingsdrama der letzten Jahre

27. Juli 2017 - 20:37 - keine Kommentare

Flüchtlinge

“Europa und die Flüchtlinge” heißt die Dokumentation von Autorin Katja Nellissen im ZDF, die versucht die entscheidenden Momenten des Flüchtlingsdramas in den vergangenen Jahren aufzuzeigen. Ihren Anfang nahm die Krise bereits 2013, als ein Flüchtlingsboot mit 300 Menschen an Bord verunglückt und sie erreichte ihren Höhepunkt im Jahr 2015, als Bundeskanzlerin Angela Merkel die deutschen Grenzen für alle Flüchtlinge öffnete.

Vor dem Flüchtlingsdrama an der europäischen Küste hat die EU in der Vergangenheit schon mehrmals viel zu lange die Augen verschlossen und selbst die aktuelle Krise scheint die Regierungschefs nicht sonderlich zu beeindrucken. Dabei hat man schon in der Vergangenheit den Fehler gemacht den Strom der Flüchtlinge zu ignorieren.

Europa und die Flüchtlinge im ZDF

In der heutigen Dokumentation werden die Ereignisse der vergangenen Jahre noch einmal aufgearbeitet. Beginnend mit der Katastrophe im Jahr 2013, wo 300 Menschen an Bord eines Schiffes auf dem Weg nach Lampedusa verunglückt sind. Der Appell in diesem Zusammenhang verklang ungehört in der EU und so bahnte sich die Krise im Jahr 2015 an, die Europa an seine Belastungsgrenze brachte. Die Entscheidung von Angela Merkel die Grenzen für alle Flüchtlinge zu öffnen war einzigartig in Europa, wurde aber auch nicht hierzulande von allen Menschen begrüßt. Autorin Katja Nellissen zeigt die zentralen Geschehnisse ab 22.15 Uhr im ZDF noch einmal nach. Foto: Flüchtlinge von Global PanoramaCC BY – bearbeitet von borlife.)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa und die Flüchtlinge im ZDF: Dokumentation über das Flüchtlingsdrama der letzten Jahre

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!