dunja hayali im ZDF: G20-Gipfel, Körperkult und Verbrechen mit Carolin Kebekus und Otto Schily

5. Juli 2017 - 20:29 - keine Kommentare

Am kommenden Wochenende wird in Hamburg der Ausnahmezustand herrschen, weil der g20-Gipfel eine besondere Sicherheit erfordert und von zahlreichen Protesten begleitet wird. Dunja Hayali möchte wissen, was hinter den Protesten steckt. Als weitere Themen der Sendung sind “Schule des Verbrechens” und “Kinder und Körperkult” vorgesehen.

Dunja Hayali beschäftigt sich am heutigen Abend wieder mit unterschiedlichen Themen der Politik und Gesellschaft, die aktuell die Bürger beschäftigen. Natürlich im Fokus der G20-Gipfel am kommenden Wochenende in Hamburg, wo die Gastgeberin genau wissen möchte:  “Zwischen Wut und Widerstand – Was wollen die G20-Gegner?” Emily Laquer und Otto Schily setzen sich mit dieser Thematik etwas genauer auseinander.

Schule des Verbrechens – Müssen wir unsere Gefängnisse abschaffen?

Eine ziemlich gewagte These leitet das zweite Thema das Abends, aber angesichts der Rückfallquote von fast 50 Prozent durchaus berechtigt. Zumal auch jeden Menge Geld in diesem Zusammenhang fließt, um die vermeintliche Sicherheit zu gewährleisten. Thomas Galli und Thomas Fischer vertreten dabei ganz unterschiedliche Ansichten.

Bin ich schön? Kinder und Körperkult

Das Aussehen spielt in der heutigen Gesellschaft eine tragende Rolle. Oftmals werden Ideale geschaffen, die von Jugendlichen und auch von Erwachsenen nicht erreicht werden können. Allerdings lauert auch eine gesundheitliche Gefahr in der Gesellschaft, denn viele Bundesbürger haben mit Übergewicht zu kämpfen. Kabarettistin Carolin Kebekus kritisiert den Körperkult ab 22 Uhr bei Dunja Hayali im ZDF. (Foto @ZDF)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: dunja hayali im ZDF: G20-Gipfel, Körperkult und Verbrechen mit Carolin Kebekus und Otto Schily

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!