16 Tote bei Angriff auf Kontrollposten im Sinai

6. August 2012 - 10:50 - keine Kommentare

Ein Kontrollposten an der Grenze zwischen Israel und Ägypten wurde am Sonntag, den 05. August 2012, Schauplatz eines terroristischen Anschlags. 16 ägyptische Grenzsoldaten im Sinai wurden dabei getötet, sieben weitere verletzt. Die Angreifer hatten auch auf die israelische Seite der Grenze gefeuert.

Kurz nach Einbruch der Dunkelheit am Sonntagabend wurde ein Grenzposten im Sinai auf ägyptischer Seite von mehreren, mutmaßlichen Terroristen angegriffen, als die Wachtposten sich gerade zum abendlichen Ramadan-Fastenbrechen zusammengefunden hatten. Sechzehn tote Soldaten und sieben verletzte zählte Ägypten nach dem Anschlag, mehrere Angreifer – derzeit wird von sechs bis sieben ausgegangen – wurden sowohl in Ägypten als auch in Israel tot aufgefunden.

Sinai: Anschlag auf ägyptischen Grenzposten

Die Grenze von Ägypten zu Israel auf der Sinai-Halbinsel wurde seit der Mitte des vergangenen Jahrhunderts immer wieder Schauplatz von militärischen Auseinandersetzungen, so auch während der Suezkrise, im Sechstagekrieg und im Jom-Kippur-Krieg. Nachdem die Sinai-Territorien Ende der 1980er an Ägypten zurückgingen, wurden sie in den vergangenen Jahren auch mehrmals Opfer von Terroranschlägen. Im Zuge der Ägyptischen Revolution im Jahr 2011 allerdings entglitt zunehmend die Kontrolle im Sinai zugunsten von islamistischen Gruppierungen.

Es wird vermutet, dass die mutmaßlichen Terroristen im jüngsten Anschlag vom benachbarten Gaza-Streifen in den Sinai eingedrungen seien. Sie konnten zwei Militärfahrzeuge entwenden und mit ihnen vom Karm Abu Salem Grenzübergang israelische Gebiete beschießen. Eines der beiden Fahrzeuge explodierte bereits am Grenzposten, die israelische Luftwaffe konnte das zweite erst weiter im eigenen Territorium zerstören.

Angreifer beschossen auch israelische Gebiete

Eine Krisensitzung wurde von Ägypten einberufen, an der Präsident Mohammed Mursi, sowie der Innenminister, der Geheimdienstleiter und der Militärrat teilnahmen. Die Identität der Angreifer solle festgestellt werden, Antworten auf den Anschlag würden folgen, so ein Präsidialamt-Sprecher in Kairo. Die Rückgewinnung des Sinai von islamischen Extremisten gehört zu den schwierigsten Aufgaben der neuen Regierung seit des Sturzes des Mubarak-Regimes: Das traditionell gespannte Verhältnis zu Israel wird durch aus der Grenzregion verübte Anschläge weiter angeheizt.

Bild:Sinai von Jacob WodzyÅ„ski , CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 16 Tote bei Angriff auf Kontrollposten im Sinai

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!