Wacken 2012 von einem tragischen Todesfall überschattet

6. August 2012 - 07:44 - keine Kommentare

An diesem Wochenende stand in Wacken das weltgrößte Heavy-Metal-Festival mit 75.000 Fans aus 35 Ländern auf dem Programm. Trotz einer gigantischen Show mit 130 Bands wurde das legendäre Festival von einem tragischen Todesfall überschattet. Ein 22jähriger erstickte in seiner selbst gebastelten Zeltkontruktion.

Seit Donnerstagabend hat sich Wacken im Kreis Steinburg in ein einzigartiges Heavy-Metal-Festival mit 75.000 Fans aus 35 Ländern, auf dem ausgelassen gefeiert und gerockt wurde. Der ausgezeichneten Stimmung taten auch wolkenbruchartige Regenfälle, die Teile des Geländes in eine Schlammwüste verwandelte, keinen Abbruch. Auf insgesamt sieben Bühnen verausgabten sich mehr als 130 Bands und versetzten die Fans teilweise in Ekstase.

Wacken 2012 von einem tragischen Todesfall überschattet

Allerdings wurde das Event von einem traurigen Zwischenfall überschattet. Ein 22jährige hatte sich aufgrund des Regens eine Zeltkonstruktion auf einem Anhänger gebastelt. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei starb der junge Mann an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung durch die Abgase des Notstromaggregats, die in sein Zelt geströmt waren. Auch die herbeigerufenen Rettungskräfte konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die Veranstalter zeigten sich schockiert über diesen tragischen Unfall.

Bild:Wacken von Midness, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wacken 2012 von einem tragischen Todesfall überschattet

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!