Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD verliert deutlich an Zuspruch – Union im Höhenflug

18. Mai 2017 - 09:20 - keine Kommentare

Laut einer aktuellen Erhebung des Wahlforschungsinstitutes Forsa befindet sich die SPD auch auf Bundesebene weiter im Sinkflug und verliert deutlich an Zuspruch. Die Union aus CDU und CSU hingegen gewinnt an Stimmen hinzu und hat die Werte vom Dezember 2016 wieder erreicht. 

Die SPD, die am Anfang des Jahres mit der Ankündigung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat einen politischen Coup gelandet hat, ist nach dem Hype um den Spitzenkandidaten wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Angela Merkel hat wie fast bei jeder Krise die Ruhe bewahrt und diese ohne große Kampfansagen einfach ausgesessen. Diese Art und Weise spricht einfach für die Kanzlerin, die sich selbst von vermeintliche Krisen nicht beunruhigen lässt.

Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD verliert deutlich an Zuspruch – Union im Höhenflug

Im Gegenteil, der Hype um Schulz hat auch den kleineren Parteien wie den Grünen, Linken und der Alternative für Deutschland erheblichen Zuspruch gekostet, aber bis auf die FDP kann bislang keine von ihnen vom aktuellen Niedergang der Sozialdemokraten profitieren. Die Union scheint derzeit der strahlende Gewinner zu sein, denn laut einer aktuellen Umfrage von Forsa kann das Bündnis von CDU und CSU um zwei Prozent auf 38 Prozent zulegen. Die SPD verliert mit drei Prozent erneut deutlich und muss sich aktuell mit 26 Prozent zufrieden geben. Die Grünen mit sieben Prozent, die Linke mit acht Prozent und die Alternative für Deutschland mit sieben Prozent verteidigen ihre Werte aus der Vorwoche. Die FDP gewinnt einen Punkt hinzu und erhielte im Falle einer Wahl acht Prozent der Stimmen. (Foto: Angela Merkel von Medienmagazin Pro, CC BY – bearbeitet von borlife.)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Aktuelle Wahlumfrage 2017: SPD verliert deutlich an Zuspruch – Union im Höhenflug

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!