AfD in der Krise: Verzicht von Frauke Petry setzt Alexander Gauland und Björn Höcke unter Druck

20. April 2017 - 08:08 - keine Kommentare

Alexander Gauland - Alternative für Deutschland

Die Alternative für Deutschland war in der Zeit der Flüchtlingskrise für viele Bürger hierzulande wirklich eine politische Alternative gewesen. Mit dem Abflauen der Flüchtlingskrise fehlt der AfD der politische Background und man hat in den Umfragen zuletzt deutlich verloren. Mit ihrem Verzicht auf eine Spitzenkandidatur hat Frauke Petry ihre internen “Konkurrenten” Alexander Gauland und Björn Höcke vor dem Parteitag in Köln gewaltig unter Druck gesetzt.

Die etablierten Parteien werden sicherlich mit einer gewissen Genugtuung auf den vermeintlichen Niedergang der Alternative für Deutschland schauen. Hatte man in den vergangenen zwei Jahren vor allem auf Landesebene keinerlei Konzept gegen die aufstrebende Partei gefunden, hat bei dieser eine Art Selbstzerstörungseffekt eingesetzt, der erhebliche Wählerstimmen gekostet hat. Die Fokussierung auf die Flüchtlingskrise als zentrales Thema könnte der AfD jetzt zum Verhängnis werden, denn in anderen Themenbereichen konnte sie sich bislang nicht etablieren.

AfD in der Krise: Verzicht von Frauke Petry setzt Alexander Gauland und Björn Höcke unter Druck

Mit den internen Querelen in den vergangenen Wochen hat man sich keinen Gefallen getan. Der Versuch von Frauke Petry mit dem Parteiausschluss von Björn Höcke, ihn und Alexander Gauland auf die hinteren Bänke zu verweisen, ist nachweislich gescheitert. Nun hat Frauke Petry ihren Verzicht auf die Spitzenkandidatur bekannt gegeben und damit eben diese Protagonisten erheblich unter Druck gesetzt. Am kommenden Wochenende auf dem Parteitag in Köln müssen Alexander Gauland und Björn Höcke möglichst schnell eine Lösung finden, um den Kampf auf Bundesebene nicht schon vorzeitig verloren geben zu müssen. (Alexander Gauland – Alternative für Deutschland von blu-news.org, CC BY – bearbeitet von borlife.)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: AfD in der Krise: Verzicht von Frauke Petry setzt Alexander Gauland und Björn Höcke unter Druck

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!