WISO im ZDF: Fertigsalate im Test und Einbruchsopfer via Internet

20. März 2017 - 17:48 - keine Kommentare

Für die heutige Ausgabe von “WISO” sind wieder interessante Themen für Verbraucher vorbereitet worden. Die Redaktion zeigt, wie man aufgrund von Anzeigen im Internet zum perfekten Einbruchsopfer wird und was man im Zusammenhang mit privater Videoüberwachung beachten muss. Desweiteren hat man Fertigsalate einem umfangreichen Test unterzogen – teuer oder billig – wer kann am Ende wirklich überzeugen.

Die Angst vor Diebstahl, Einbruch oder Vandalismus lässt bei vielen Menschen die Entscheidung reifen, dass man zu einer privaten Videoübergreifung greift. Einerseits soll dies der Abschreckung und andererseits im Verbrechensfall der Aufklärung dienen. Allerdings müssen in diesem Zusammenhang auch gesetzliche Vorschriften eingehalten werden und gerade in Mietshäusern wird dies durchaus kritisch gesehen. Worauf man achten sollte, haben die Redakteure von “WISO” zusammengetragen.

WISO im ZDF: Fertigsalate im Test und Einbruchsopfer via Internet 

Es ist schon immer wieder erstaunlich, wie man mittels Anzeigen im Internet zu einem perfekten Einbruchsopfer werden kann. “WISO” zeigt ein Fallbeispiel, in dem eine Frau nach einer Putzfrau sucht und dabei eine genaue Beschreibung der Wohnung gibt. Zudem gibt sie preis, wann sie überhaupt nicht zu Hause ist. Dies sind natürlich Informationen, die Einbrecher perfekt zu nutzen wissen.

In einer sehr stressigen Zeit greifen viele Menschen auf Fertigsalate zurück, um kostbare Zeit bei der Zubereitung zu sparen. Aber wie ist eigentlich die Qualität der Salate und gibt es hygienische Einschränkungen? “WISO” hat ab 19.25 Uhr im ZDF in einem umfangreichen Test einmal genauer hingeschaut. Den Test gibt es am Abend auch unter wiso.de. (Grafik @ZDF)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: WISO im ZDF: Fertigsalate im Test und Einbruchsopfer via Internet

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!