Merida – Legende der Highlands: Kinostart für Pixars nächstes Highlight

30. Juli 2012 - 13:49 - keine Kommentare

Mit „Merida – Legende der Highlands“ befindet sich der nächste große Pixar-Film in den Startlöchern: Mit der vertrauten Mischung aus perfekter Animation und starken Charakteren wird hier eine für das Studio aus Emeryville ungewöhnliche Geschichte erzählt.

Merida hat als Tochter des schottischen Königs Fergus nicht nur einen gewaltigen Schopf roter Haare auf dem Kopf, sondern auch Flausen darin: Im Gegensatz zum Wunsch ihrer Mutter, Königin Elinor, will sie nicht einen der wenig begeisterungswürdigen Prinzen der anderen Highlander-Clans heiraten und sich so verhalten, wie man es von einer Prinzessin erwartet, sondern ihrer Abenteuerlust frönen. Als sie mittels eines Zauberspruchs ihren Willen zu bekommen scheint, steht die Zukunft ihrer Familie plötzlich auf dem Spiel und Merida muss ihren ganzen Mut zusammennehmen, um das dräuende Schicksal abzuwenden.

Merida – Legende der Highlands: Pixars 13ter Film

„Merida – Legende der Highlands“ zeigt sich um einiges düsterer, als man es von bisherigen Pixar-Filmen gewohnt ist, wartet aber auch mit klassisch schrägen Figuren auf, für die das in Kalifornien ansässige Animationsstudio bekannt ist. Die Computeranimationen sind wie erwartet auf dem höchsten derzeitigen Stand und die Konkurrenz wird das ein oder andere Brikett auflegen müssen, möchte sie sich mit Pixars dreizehntem Film messen.

Interessanterweise meint man in dem schottischen Abenteuer aber auch den Einfluss der Walt Disney Productions, zu denen Pixar seit 2006 gehört, zum ersten Mal mit ganzer Wucht zu spüren: Wie bereits in „Rapunzel“ oder auch „Küss den Frosch“ wird hier eine moderne Disney-Prinzessin präsentiert, mit eigenem Willen und eigener Antriebskraft, die voller Energie sich in die Abenteuer stürzt, wie es bis vor kurzem eigentlich nur die männlichen Charaktere in den Zeichentrickfilmen durften. „Merida“ leistet somit auch einen Beitrag als positives Vorbild für sowohl Mädchen als auch Jungs.

Kinostart für das Animationsabenteuer

„Merida – Legende der Highlands“ („Brave“ im Original) wurde von den Regisseuren Brenda Chapman („Der Prinz von Ägypten“) und Mark Andrews („Die Unglaublichen“) co-geschrieben und für die stimmige Musik war Patrick Doyle („Harry Potter und der Feuerkelch“) zuständig. In der amerikanischen Fassung werden die liebenswerten Clan-Mitglieder von illustren SchauspielerInnen wie Julie Walters, Billy Connoly, Emma Thompson, Robbie Coltrane und Kelly Macdonald gesprochen, in der deutschen Fassung, die ab dem 02. August 2012 auch als Disney Digital 3D Version in den Kinos laufen wird, übernehmen Nora Tschirner, Monica Bielenstein, Bernd Rumpf, Tilo Schmitz und Marianne Groß die Stimmen.

Merida – Legende der Highlands: Kinostart für Pixars nächstes Highlight, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Merida – Legende der Highlands: Kinostart für Pixars nächstes Highlight

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!