Europa League Qualifikation 2012/13: Hannover 96 muss gegen St. Patrick’s antreten

27. Juli 2012 - 07:53 - keine Kommentare

Gestern Abend wurde die zweite Runde der Europa League-Qualifikation 2012/13 ausgespielt und dabei auch der kommende Gegner von Hannover 96 ermittelt. In einem packenden Duell gewann St. Patricks Athletic aus Irland mit 2:1 nach Verlängerung gegen Siroki Brijeg aus Bosnien.

In der kommenden Woche beginnt für Hannover 96 bereits das Abenteuer Europa League. Der Bundesliga-Siebte muss bereits in der dritten Qualifikationsrunde antreten, um sich letztendlich für die Gruppenphase qualifizieren zu können. Bis dato muss die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka allein schon vier Pflichtspiele absolvieren und somit eine ganz andere Vorbereitung in Kauf nehmen als die Konkurrenz aus der Bundesliga, die erst Mitte August mit dem DFB-Pokal ins Pflichtspiel-Geschehen eingreift.

Hannover 96 muss gegen St. Patrick’s antreten

Gestern Abend wurde europaweit die zweite Qualifikationsrunde ausgespielt und unter anderem auch der Gegner von Hannover 96 ermitteln. In einer spannenden Partie gewann am Ende St. Patricks Athletic aus Irland im heimischen Richmond Park mit 2:1 nach Verlängerung gegen den bosnischen Vertreter Siroki Brijeg. Nun gilt es für die Niedersachsen gegen den irischen Vertreter zu bestehen, die schon 2008 gegen Hertha BSC den Kürzeren zogen. Die dritte Qualifikationrunde wird am 2. und 9. August ausgespielt – Hannover muss dabei zunächst in Dublin antreten.

Die Favoriten in der 2. Runde haben sich ebenfalls das Weiterkommen gesichert. Anschi Machatschkala, Roter Stern Belgrad, Rosenborg Trondheim und Rapid Bukarest stehen somit ebenfalls in der dritten Qualifikationsrunde.

Bild:Hannover 96 von mightymightymatze, CC BY – bearbeitet von borlife.

 

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa League Qualifikation 2012/13: Hannover 96 muss gegen St. Patrick’s antreten

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!