Tour de France 2012: 14.Etappe – die Pyrenäen rufen

15. Juli 2012 - 08:12 - keine Kommentare

Bei der Tour de France 2012, die auch heute wieder live im Fernsehen übertragen wird, müssen die Klassementfahrer auf der 14. Etappe wieder aufpassen, denn nach der gestrigen flachen Etappe geht es heute in die Pyrenäen über 191 Kilometer von Limoux nach Foix.

André Greipel hat gestern zum wiederholten Male bei der Tour de France 2012 auf sich aufmerksam machen können. Der deutsche Sprinter gewann die Flachetappe über 217 Kilometer von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Cap d’Agde und konnte damit bereits seinen dritten Tagessieg bei dieser Frankreich-Rundfahrt feiern. Schon im Vorfeld war klar gewesen, dass sich die Sprinter auf dieser Etappe wieder zeigen würden und man Ausreißern keinen komfortablen Vorsprung gestatten würde. Wie erwartet wurde es dann zum Duell der Topsprinter, in dem André Greipel knapp gegen Peter Sagan die Oberhand behielt. Dennoch führt der Slowake im Kampf um das Grüne Trikot, über dessen endgültige Vergabe wohl erst in Paris entschieden wird. Im Gesamtklassement hat sich hingegen wenig verändert.

Tour de France 2012: 14.Etappe – die Pyrenäen rufen

Nach dieser Verschnaufpause auf der Flachetappe warten heute auf die Fahrer wieder die Berge – die Pyrenäen rufen. Auf dem Abschnitt über 191 Kilometer von Limoux nach Foix muss das Feld drei Bergwertungen bewältigen, bevor man das Ziel erreicht. Sicherlich werden dabei wieder Ausreißergruppen ihr Glück versuchen, aber bislang konnte Bradley Wiggins alle Angriffe erfolgreich abwehren. Eurosport wird ab 14 Uhr wieder live von der Tour de France 2012 berichten.

Bild:Tour de France von charel.irrthum, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Tour de France 2012: 14.Etappe – die Pyrenäen rufen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!