Christopher Posch auf RTL: Abzocke beim iPhone-Verkauf

31. August 2015 - 18:47 - keine Kommentare

Auf Anwalt Christopher Posch warten in der neuen Folge wieder zwei spannende Fälle. Die Abzocke beim Handykauf im Internet hat inzwischen Methode, dennoch möchte er seiner Mandantin helfen. Auch einer Bäckereifachverkäuferin aus Ulm steht Christopher Posch zur Seite. Sie wurde von einem Ast getroffen und ist seit dem arbeitsunfähig. Niemand möchte aber für den Fall verantwortlichen sein.

Mit ihre 54 Jahren stand die Bäckereifachverkäuferin aus Ulm voll im Leben, aber von einer Sekunde auf die andere sollte sich dies entscheidend ändern. In der Mittagspause wird sie von einem 30 Zentimeter dicken Ast auf einem öffentlichen Platz getroffen und erleidet dabei schwere Verletzungen. Durch das Schädel-Hirntrauma und einer Schädigung der Wirbelsäule ist die Bäckereifachverkäuferin arbeitsunfähig, aber niemand fühlt sich für sie verantwortlich. Christopher Posch begibt sich auf Spurensuche und erhöht den Druck auf die Behörden.

Christopher Posch auf RTL: Abzocke beim iPhone-Verkauf

Im zweiten Fall beschäftigt sich der Anwalt wieder einmal mit Abzocke im Internet. Eine 23jährige wollte sich den Traum von einem iPhone erfüllen, fiel dabei wohl auf einen Betrüger rein, der auch in gängigen Foren schon am Pranger steht. Es scheint nicht der erste Fall zu sein, bei dem Kunden geprellt wurden. Da Nachfragen nicht helfen, bringt Christopher Posch den Fall sogar vor Gericht. Ob er damit seiner Mandantin das Geld zurückbringen kann?

Die neuen Folgen von Christopher Posch werden um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. (Foto @ RTL / Stefan Gregorowius)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Christopher Posch auf RTL: Abzocke beim iPhone-Verkauf

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!