Tierfabrik Deutschland im ZDF: Von Billigfleisch und Wegwerfküken

25. August 2015 - 20:03 - keine Kommentare

Tierfabrik Deutschland im ZDF

In der heutigen Frontal 21-Dokumentation “Tierfabrik Deutschland: Von Billigfleisch und Wegwerfküken” wird die aktuelle Situation in der Tierzucht einmal näher betrachtet. Dabei geht es vor allem um den Konflikt zwischen Massentierhaltung und artgerechter Aufzucht, der vor allem durch den Preis bestimmt wird. Solange die Verbraucher in dieser Hinsicht keine Unterscheidung treffen, wird der Preiskampf den Markt weiter beherrschen.

Bei einem Verzehr von 59 Kilogramm Fleisch, dazu 218 Eier und rund 84 Liter Milch im Jahr muss man keine große Phantasie besitzen, um sich vorstellen, welcher Aufwand in der Tierzucht betrieben werden muss, um diese Bedürfnisse zu entdecken. Allerdings ist schon hier der Konflikt der Verbraucher zu erkennen, denn diese sind in der Mehrheit gegen eine Massentierhaltung, allerdings ist man nicht und kaum bereit etwas mehr für das Fleisch zu bezahlen. Allein dieser Gegensatz wirkt sich erheblich auf die Zucht aus, denn noch immer ist Massentierhaltung ein lohnenswertes Investment für manche Unternehmen.

Tierfabrik Deutschland im ZDF: Von Billigfleisch und Wegwerfküken

In der Frontal 21-Dokumentation möchte man die Missstände aufzeigen und mit wirklich erschreckenden Beispielen den Zuschauern die Augen öffnen. Exemplarisch geht es dabei um den größten Schweinezüchter Europas, der derzeit vor Gericht steht, aber kaum eine Verurteilung fürchten muss. Zudem spricht man mit Bauern über die aktuelle Milchpreispolitik, die vor allem durch die Discounter bestimmt wird und wie man dieser Entwicklung entgegen treten kann.

Der Film von Jörg Göbel und Christian Rohde “Tierfabrik Deutschland: Von Billigfleisch und Wegwerfküken” ab 21 Uhr im ZDF wird so manchem Verbraucher die Augen öffnen. (Foto © ZDF/Wolfgang Lindig)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Tierfabrik Deutschland im ZDF: Von Billigfleisch und Wegwerfküken

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!