Christopher Posch: Dating-Abzocke in Hoyerswerda und Welpenhandel in Ütteroda

24. August 2015 - 19:08 - keine Kommentare

Anwalt Christopher Posch ist in der heutigen Ausgabe “Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!” in zweifacher Hinsicht gefordert. Einerseits möchte er einer jungen Mutter bei einer Dating-Abzocke helfen und andererseits einer vermeintlichen Hundezüchterin aus Ütteroda das Handwerk legen.

Als dreifache Mutter hat es die heutige Klientin von Christopher Posch sehr schwer noch einmal einen Mann kennenzulernen, denn die Kinder stehen natürlich absolut im Vordergrund. Abhilfe soll da eines der Datingportale im Internet schaffen, aber wie fast überall gibt es auch dort genügen schwarze Schafe. Das vermeintlich kostenlose Angebot entpuppt sich als Abo-Falle mit horrenden Kosten und Rechnungen. Für die 34jährige ist dies alles zu viel. Christopher Posch möchte ihr in dieser Angelegenheit zur Seite stehen.

Welpenhandel in Ütteroda: Christopher Posch im Einsatz

Bereits seit mehreren Jahren ist dem Anwalt der Fall der vermeintlichen Hundezüchterin aus Ütteroda bekannt. Diese verkauft vermeintlich gesunde Welpen über das Internet. Aber bereits nach wenigen Tagen müssen ihre Kunden mit den Vierbeinern zum Arzt. Christopher Posch möchte für diese Klienten das Geld für die Arztkosten wieder beschaffen und der Hundezüchterin das Handwerk legen. Allerdings wehrt diese sich mit unlauteren Mitteln, so wird sein Team sogar angegriffen.

Die neue Folge von “Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!” ist ab 20.15 Uhr auf RTL zu sehen. (Foto @ RTL / Stefan Gregorowius)

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Christopher Posch: Dating-Abzocke in Hoyerswerda und Welpenhandel in Ütteroda

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!