Preise für Busse und Bahnen steigen zum 1. Januar 2016 in Berlin

16. August 2015 - 09:43 - keine Kommentare

VBB

Wie die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, in einem Interview ankündigte, müssen die Berliner im kommenden Jahr wieder mit erhöhten Ticketpreisen für Busse und Bahnen rechnen. Pünktlich zum 1. Januar 2016 werden die Tickets wohl wieder um rund zwei Prozent steigen, auch wenn noch keine genauen Zahlen bekannt sind.

Als Landesregierungen von Berlin und Brandenburg im Oktober 2014 den Weg ebneten, dass einmal im Jahr die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel angehoben werden dürfen, hat man davon stets Gebrauch gemacht. Bereits zum Anfang des Jahres waren die Preise um 2,3 Prozent angehoben worden, womit man rund zehn Prozent pro Einzelfahrschein mehr ausgeben musste. Wie die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, in einem Interview in einem Interview mit der “Berliner Morgenpost” ankündigte, müssen die Kunden zum 1. Januar 2016 mit weiteren Preissteigerungen rechnen.

Preise für Busse und Bahnen steigen zum 1. Januar 2016

Eine genaue Höhe könnte Henckel noch nicht beziffern, allerdings wird sie sich in einem ähnlichen Rahmen wie zuletzt um die zwei Prozent einpendeln. Nachvollziehbar ist dieser Schritt für viele Kunden nicht mehr, schließlich sind die Energiepreise im Jahr 2015 nachhaltig gesunken und die Inflation bewegt sich auf einem historischen Tiefstand. Die Fahrgastverbände und die Opposition haben die Pläne des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) kritisiert.

Foto: VBB von Ingolf, CC BY – bearbeitet von borlife.

Preise für Busse und Bahnen steigen zum 1. Januar 2016 in Berlin, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Preise für Busse und Bahnen steigen zum 1. Januar 2016 in Berlin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!