Christopher Posch auf RTL: Massenbetrug bei Babyartikel und Mülltonnen-Wahnsinn

10. August 2015 - 18:44 - keine Kommentare

In der neuen Folge von “Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!” ist wieder einmal das volle Engagement des Anwalts gefordert. Ein Massenbetrug von User auf der Internetplattform “mamikreisel.de” wurde ausfindig gemacht und bislang konnte die vermeintlichen Verkäufer nicht gestellt werden. Zudem erlebt ein Rentnerpaar einen kaum fassbaren Behördenirrsinn.

Der Kauf über das Internet ist in vielen Haushalten mittlerweile Realität. Vor allem Tausch- und Gebrauchtplattformen erfreuen sich einer großen Popularität, sind aber auch Tummelplatz für zahlreiche Betrüger. Eine junge Mutter aus Hessen erlebt auf der Internetplattform “mamikreisel.de” den Horror eines jeden Käufers. Sie möchte einen Kinderwagen kaufen, überweist das Geld und erhält nie die Ware. Christopher Posch kommt dabei Betrügern auf die Spur, die schon mehrere Käufer um ihr Geld betrogen haben. Aber wie bekommt die junge Mutter ihr Geld zurück?

Christopher Posch auf RTL: Behördenirrsinn beim Müll

Zudem wartet auf den Anwalt ein ganz besonderer Fall, der bei den Zuschauern mit Sicherheit für Kopfschütteln sorgen wird. Ein Rentnerehepar muss achteinhalb Kilometer im Monat zurücklegen, damit ihre Mülltonne regelmäßig gelehrt wird. Dabei ließe sich dies auch ganz anders regeln, aber die Behörden stellen sich quer. Auch hier ist Christopher Posch in besonderer Mission gefragt. Zu sehen ist dies ab 20.15 Uhr auf RTL.

Foto @ RTL / Stefan Gregorowius

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Christopher Posch auf RTL: Massenbetrug bei Babyartikel und Mülltonnen-Wahnsinn

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!