SV Darmstadt 98: Ist Rouwen Hennings vom Karlsruher SC zu finanzieren?

5. August 2015 - 07:34 - keine Kommentare

Darmstadt 98

Eine Woche vor dem Start in die neue Bundesligasaison ist der SV Darmstadt 98 weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen. Insbesondere in der Offensive würde man gerne einen Stürmer präsentieren, aber bei Wunschkandidat Rouwen Hennings vom Karlsruher SC stellt sich natürlich die Frage der Finanzierung.

In dieser Woche konnte man mit der Verpflichtung von Peter Niemeyer von Hertha BSC wieder einen deutlichen Schritt nach vor machen in der Personalplanung. Der defensive Mittelfeldspieler ist ein Führungsspieler und eine Kämpfernatur. Solche Persönlichkeiten wird man brauchen, wenn man dauerhaft in der Bundesliga bestehen möchte. Allerdings sucht man bei den Lilien weiterhin nach einem Innenverteidiger und einem Stürmer.

Ist Rouwen Hennings vom Karlsruher SC zu finanzieren?

Sandro Wagner (Hertha BSC), Moa Abdellaoue (VfB Stuttgart) und Milan Djuric (AC Cesena) wurden in den vergangenen Tagen mit dem SV Darmstadt 98 in Verbindung gebracht. Das Interesse besteht, aber eine Entscheidung ist in dieser Hinsicht bislang nicht gefallen. Grund hierfür soll Rouwen Hennings vom Karlsruher SC sein, der als Wunschkandidat von Trainer Dirk Schuster ist. Dafür müssten die Lilien aber tief in die Tasche greifen, denn vom KSC wird eine Ablöse bei rund 2,5 Millionen Euro aufgerufen. Diese Summe wird kaum zu finanzieren sein, auch wenn man mit deutlich mehr Fernsehgeldern planen kann. Man darf gespannt sein, wie der Poker um Hennings ausgehen wird.

Foto: Darmstadt 98 von Ungry Young Man, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: SV Darmstadt 98: Ist Rouwen Hennings vom Karlsruher SC zu finanzieren?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!